Konzert
Musikalische Überraschungen und eine spezielle Klangfarbe: Konzert in der Klosterkirche Paradies

Am Sonntag, 24. Oktober, treten Saxofonist Hans-Peter Steiner und Akkordeonist Rudi Katholnig in der Klosterkirche Paradies auf. Zu erwarten ist ein Musikstil zwischen Tango nuevo, New Musette und Jazz.

Drucken
Die Musiker Hans-Peter Steiner und Rudi Katholnig treten in der Klosterkirche Paradies auf.

Die Musiker Hans-Peter Steiner und Rudi Katholnig treten in der Klosterkirche Paradies auf.

Bild: PD

Stilsicher zwischen Tango nuevo, New Musette und Jazz angesiedelt, kreieren die Musiker Rudi Katholnig und Hans-Peter Steiner einen unverwechselbaren Sound. Katholnig spielt das Akkordeon und Steiner das Saxofon. Am Sonntag, 24. Oktober, um 17.00 Uhr treten die beiden in der Klosterkirche Paradies auf. Gemäss der Konzertankündigung entspricht ihre Musik nicht dem, was man sich von diesen Instrumenten erwarten würde. Genau diese spezielle Klangfarbe zeichne auch Katholnigs und Steiners Eigenkompositionen aus.

Das Duo ist mittlerweile auf internationalen Bühnen unterwegs und dabei stets bestrebt, eigene Klangwege zu gehen. Im aktuellen Programm präsentieren sie neben Eigenkompositionen zahlreiche Bearbeitungen, etwa von Astor Piazzolla, Dave Brubeck, Richard Galliano, Hermeto Pascoal. Voller Überraschungen sind auch ihre Improvisationen.

Der Eintrittspreis beläuft sich auf 25 Franken. Kinder, Studenten und Personen mit einer Kultur-Legi bezahlen keinen Eintritt. Reservationen sind willkommen, aber nicht notwendig. Eintritt nur mit Covid-Zertifikat.

Aktuelle Nachrichten