Kontinuität im Rheinstädtchen Diessenhofen

Der amtierende Stadtpräsident Markus Birk bleibt Diessenhofen noch weiter erhalten.

Drucken
Teilen
Der wiedergewählte Stadtpräsident Markus Birk  (Bild: Reto Martin)

Der wiedergewählte Stadtpräsident Markus Birk  (Bild: Reto Martin)

Wie erwartet bleibt die Konstellation in der Diessenhofer Exekutive unverändert. Markus Birk (SP) vereint 715 von 755 massgebenden Stimmen und darf seine Arbeit als Stadtpräsident weiterführen. Den grössten Zuspruch des Stimmvolkes im sechsköpfigen Stadtrat erhält Kevin Kern (FDP, 684 Stimmen), vor Mirko Kelebuda (SP, 628), Andreas Wenger (FDP, 627), Maja Bodenmann (CVP, 619), Urs Sommerhalder (SVP, 554) und August Keller (CVP), 510). 267 von total 3889 Kandidatenstimmen gingen an Vereinzelte. Die Stimmbeteiligung liegt bei knapp 40 Prozent.