Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kampfwahl für einen Sitz in der Schulbehörde Homburg

Am Urnengang vom 19. Mai stellen sich Jessica Stark und Eduard Frei zur Wahl.
Der Neubau der Schule im Hörhausen steht kurz vor seiner Vollendung (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Der Neubau der Schule im Hörhausen steht kurz vor seiner Vollendung (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

(red) Nach der Wahl von Daniel Bühr zum neuen Präsidenten der Primarschulgemeinde Homburg ist ein Sitz vakant. Die Ersatzwahl findet am 19. Mai an der Urne statt. Laut einer Mitteilung der Schulbehörde stellen sich eine Kandidatin und ein Kandidat zur Verfügung.

Kandidatin Jenny Stark. (Bild: PD)

Kandidatin Jenny Stark. (Bild: PD)

Jenny Stark ist dreifache Mutter und wohnt mit Familie seit 22 Jahren in der Gemeinde. Sie ist Ergotherapeutin im Fachbereich Psychiatrie. Als Teamleiterin könne sie Menschen gut zuhören. Ihre Kinder hätten bereits 20 Schuljahre in Homburg verbracht, wo sie mit Freuden lernten und gerne hingingen.

Eduard Frei: (Bild: PD)

Eduard Frei: (Bild: PD)

Seit zehn Jahren wohnt Kandidat Eduard Frei in Reckenwil. Er ist Vater zweier Töchter. Der gelernte Maurer arbeitete als Baupolier und ist mittlerweile als Berufsschullehrer am Bildungszentrum Technik in Frauenfeld tätig. Er möchte sich «zu Gunsten einer zeitgemässen und attraktiven Schule einsetzen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.