Kaltenbach: Schööfferwis-Bohrungen sind abgeschlossen

Der Spatenstich musste zwar abgesagt werden. Der Aushub für das geplante Wohn- und Gewerbehaus Schööfferwis in Kaltenbach ist aber bereits abgeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Schööfferwis-Baustelle in Kaltenbach.

Blick auf die Schööfferwis-Baustelle in Kaltenbach.

(Bild: PD)

(red) Beim geplanten Wohn- und Gewerbehaus Schööfferwis in Kaltenbach geht es gut vorwärts. Zwar musste der auf den 16. März terminierte offizielle Spatenstich pandemiebedingt abgesagt werden. Gleichwohl konnte aber der Baustart mit dem Aushub der Baugrube in der zweiten Märzhälfte erfolgen.

«Mittlerweile ist der Aushub fertiggestellt, die Kanalisation eingelegt und die Betonarbeiten für das Untergeschoss sind in vollem Gange», wie einer Medienmitteilung des Gemeinderats Wagenhausen zu entnehmen ist. Ebenfalls konnten die Bohrungen für die Erdwärme begleitet durch die Firma CSD Ingenieure erfolgreich durchgeführt werden. Insgesamt wurden sieben Bohrungen hinunter in eine Tiefe von etwa 170 Metern vorgenommen.

«Parallel dazu verliefen die Submissionen der verschiedenen Gewerke nach der Verordnung des öffentlichen Beschaffungsrechtes», meldet der Gemeinderat. Der Submissionstand sei mittlerweile weit fortgeschritten und liege per Ende Mai bei rund 90 Prozent der zu vergebenden Gewerke. Der nächste grössere Meilenstein liegt in der Montage des Holzbaus Ende Juli.