Kabarettist Thomas Götz begrüsst als Arnold Schnyder die Neupensionierten in Frauenfeld

Die Stadt Frauenfeld muss den traditionellen Anlass «Zwischenhalt für Neupensionierte» wegen Corona absagen. Nun gibt es für die Frauen und Männer stattdessen ein Video - mit Kabarettist Thomas Götz.

Drucken
Teilen
Kabarettist Thomas Götz als Nationalrat Arnold Schnyder bei einem Auftritt in Weinfelden.

Kabarettist Thomas Götz als Nationalrat Arnold Schnyder bei einem Auftritt in Weinfelden.

(Bild: Andrea Stalder, 20. Februar 2020) 

(red) Das Departement für Alter und Gesundheit der Stadt nutzt elektronische Medien, um den Neupensionierten der Stadt eine Freude zu machen. Da der Anlass «Zwischenhalt für Neupensionierte» nicht durchgeführt werden kann, wurde ein Plan B entwickelt und ein Video erstellt.

Am Freitag, 8. Mai, hätte im Rathaus der traditionelle Anlass «Zwischenhalt für Neupensionierte» durchgeführt werden sollen. Eingeladen sind zu dieser Veranstaltung jeweils rund 600 Personen. 2020 wären Frauen mit den Jahrgängen 1955/1956 und Männer der Jahrgänge 1954/1955 in den Genuss dieser Veranstaltung gekommen. Wegen der Coronapandemie musste der «Zwischenhalt» jedoch abgesagt werden.

Anlass ohne Publikum, dafür aber als Film

Das Departement für Alter und Gesundheit wollte dies nicht so hinnehmen und hat deshalb den Anlass kurzerhand doch durchgeführt – einfach ohne Publikum, aber mit einem Filmteam. Entstanden ist ein 30-minütiges Video, welches das Programm des ursprünglich geplanten Anlasses widerspiegelt. Durch den Film führt Kabarettist Thomas Götz, der im Film auch in die Rollen von Nationalrat Arnold Schnyder und dessen Schwester Kantonsrätin Sabine Schnyder schlüpft.

Ein filmischer Rückblick in die Jahre 1973 und 1974 zeigt unter anderem, wie viel damals ein Feuerwehrauto gekostet hat, wie die Baustelle der A7 aussah und welche Badehosen man trug, als die Badi eingeweiht wurde. Musikalisch wird der Anlass vom Duo Pfeifer und Klimper umrahmt.