Abendunterhaltung
Die Jugendmusik Islikon-Kefikon trumpft mit viel Eighties-Chic und einer guten Portion Humor auf

Die Mehrzweckhalle Gachnang war am Samstagabend 250 Besucherinnen und Besuchern ausverkauft. Sie erlebten unter dem Motto «Back to the 80s» ein äusserst vergnügliches Programm.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Imitierte Kliby und Caroline: Leonora Alushi.

Imitierte Kliby und Caroline: Leonora Alushi.

Bild: Andreas Taverner

«Mami was ist das?», fragt ein Bub und deutet am Samstagabend auf das Bild eines Kassettenrecorders in der Mehrzweckhalle Gachnang. «Damit hörte man früher Musik», erklärt seine Mutter und sagt zu ihrem Begleiter erstaunt: «Das kennen unsere Kinder gar nicht mehr.» Damit ist die Familie beim Motto der diesjährigen Abendunterhaltung der Jugendmusik Islikon-Kefikon angelangt. Dieses heisst «Back to the 80s.» Entsprechend ist die Kleidung der Jugendmusik. Farbige Jogging-Anzüge, Stulpen oder schrille Frisuren lassen erahnen, in welche Zeit man zurückversetzt wird.

Schönheitsoperationen kommen nicht zu kurz

Die jungen Musikantinnen und Musikanten sorgen für Unterhaltung.

Die jungen Musikantinnen und Musikanten sorgen für Unterhaltung.

Bild: Andreas Taverner

Mit der Fanfare «For the Third Planet» wird unter der Leitung von Dirigent Alexander Kübler die Abendunterhaltung eröffnet. Konzentriert hört das Publikum zu, welches wegen dem Schutzkonzept auf 250 Besucher beschränkt ist. Viel Applaus erntet Leonora Alushi, die geschickt Sketche von Kliby und Caroline vorträgt. Unter anderem wird Caroline von ihr gefragt, was Hygiene ist. Aber auch Ärzte oder Schönheitsoperationen kommen in typischen Caroline-Antworten nicht zu kurz. Dies sehr zur Freude der Anwesenden. In der Pause stellt Präsident Livio Felix fest, dass es ein Lichtblick ist, vor 250 Personen auftreten zu können.

«Wir haben mehr Besucher als üblich.»
Die Jugendmusik Islikon-Kefikon in Aktion.

Die Jugendmusik Islikon-Kefikon in Aktion.

Bild: Andreas Taverner

Und er stellt fest, dass die Leute wieder hinaus wollen. Mit «Ruck zuck, zack zack!», einer Nummer die am Skilift spielt und ursprünglich vom Cabaret Rotstift stammt, wird nach der Pause zwischen den Musikstücken das Publikum zum Lachen gebracht. Mit «Earth, Wind and Fire in Concert» schliesst nach gut zweieinhalb Stunden die begeisternde Unterhaltung.

250 Personen waren an der Abendunterhaltung zugegen.

250 Personen waren an der Abendunterhaltung zugegen.

Bild: Andreas Taverner

Aktuelle Nachrichten