Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eschliker Interpartei unterstützt Romana Gustins Kandidatur für die Schulbehörde

Der erste Durchgang der Ersatzwahl für die Eschliker Schulbehörde verlief mangels Kandidaten ergebnislos. Für den zweiten Wahlgang vom 10. Februar stellt sich nun Romana Gustin-Mazzanti zur Verfügung.
Romana Gustin-Mazzanti (Bild: ZVG)

Romana Gustin-Mazzanti (Bild: ZVG)

Nach sechs Jahren Unterbruch übernimmt Stephan Süess von der SVP Eschlikon für die nächsten zwei Jahre wieder den Vorsitz der lokalen Interpartei. 2017 und 2018 hatte Thomas Rutishauser von der FDP das Amt inne.

Zudem teilt die Interpartei mit, dass sie sich mit Romana Gustin-Mazzanti getroffen hat. Nachdem im ersten Wahlgang für die Vakanz in der Schulbehörde Eschlikon keine Kandidaturen eingegangen sind, stellt sich Gustin nun für den zweiten Wahlgang vom 10. Februar zur Verfügung.

Lehrerin in Sternenberg

Die dreifache Mutter aus Wallenwil arbeitet als Lehrerin und Teamleiterin in Sternenberg, wo eine Tagesschulstruktur für die Schule Bauma angeboten wird.

«Die anwesenden Parteivertreter unterstützen die Kandidatur von Romana Gustin für den vakanten Sitz in der Schulbehörde und empfehlen den Eschliker Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, den Namen von Romana Gustin auf den leeren Wahlzettel zu schreiben», schreibt SVP-Präsident Stephan Süess in seiner Mitteilung. «Mit ihrem beruflichen Hintergrund bringt sie wertvolle zusätzliche Kenntnisse in die Behörde.» (red/kuo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.