Innerschweizer Ländlermusik in der Klosterkirche Paradies

Konzert mit den Gupfbuebe an diesem Sonntag in Schlatt-Paradies.

Drucken
Teilen
Dominik Lendi, Kontrabass, Dani Häusler, Klarinette; Jörg Wiget , Akkordeon und Ueli Stump, E-Piano machen Ländler.

Dominik Lendi, Kontrabass, Dani Häusler, Klarinette; Jörg Wiget , Akkordeon und Ueli Stump, E-Piano machen Ländler.

(Bild: PD)

(red) Die Januarpause der Konzertreihe in der Klosterkirche Paradies ist vorbei. Diesen Sonntag um 17 Uhr sind die Gupfbuebe mit Innerschweizer Volksmusik zu Gast im barocken Gotteshaus am Rhein. Die Gupfbuebe, das sind: Dani Häusler, Klarinette, Jörg Wiget , Akkordeon, Ueli Stump, E-Piano, und Dominik Lendi, Kontrabass.

Ihrem Musikstil bleiben die Gupfbuebe treu. Lüpfig und anspruchsvoll präsentiert sich die Musik der vierköpfigen Formation. Der Innerschweizer Musiktradition folgend, schreibt Komponist und Musiker Dani Häusler seinen langjährigen Gupfbuebe-Mitmusikern die Musik seit 30 Jahren mit guter, alter Innerschwyzer Ländlermusik auf den Leib.

Der Eintritt beträgt wie immer 25 Franken Jugendliche sowie IV-Bezüger und Inhaber der Kultur-Legi bezahlen keinen Eintritt.

Weitere Infos unter www.kultur-paradies.ch und www.gupfbuebe.ch

Mehr zum Thema

Paradiesische Musik in Schlatt

Nächstes Wochenende beginnt in der Kloster- und Pfarrkirche St. Michael im Paradies die 16. Konzertsaison. Der organisierende Verein stellt das Programm vor.
Thomas Güntert