In Steckborn liegen Baugesuche bald wieder öffentlich auf

Die Stadt Steckborn legt ab kommenden Donnerstag, 30. April, Baugesuche wieder öffentlich auf. Die Schalter bleiben derweil geschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Aus der Vogelperspektive: Die Stadt Steckborn am Untersee.

Aus der Vogelperspektive: Die Stadt Steckborn am Untersee.

(Bild: Olaf Kühne)

(red) Seit der pandemiebedingten Schliessung der Schalter der Stadtverwaltung Steckborn am 17. März und gestützt auf die Empfehlungen des Departements für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau wurden vorübergehend keine neuen Baugesuche mehr publiziert.

«Nachdem sich die Situation leicht entspannt hat und der Bund ab 27. April gewisse Erleichterungen gewährt, sind die Voraussetzungen gegeben, um Baugesuche wieder öffentlich aufzulegen und in ortsüblicher Weise zu publizieren», heisst es in einer Mitteilung der Stadt.

Schalter bleiben geschlossen

Baugesuche könnten ab Donnerstag, 30. April, im Windfang des Gemeindehauses eingesehen werden. Den Anstössern werde die Auflage wie immer schriftlich mitgeteilt. Interessierte Anstösser oder Personen, denen ein Besuch der öffentlichen Auflage aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich sein sollte, könnten sich bei der Bauverwaltung melden.

«Die Schalter der Stadtverwaltung bleiben vorläufig weiterhin geschlossen.»

Für dringende Verwaltungsangelegenheiten, die nicht per Telefon, Brief oder E-Mail erledigt werden können, stünden die Abteilungen jedoch nach vorheriger Terminabsprache gerne für persönliche Besprechungen zur Verfügung.