Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In Islikon brennt der Bach

«Fürio, de Bach brennt!» Am Sonntagabend schwammen wieder die von Schulkindern gebastelten Latäri-Laternen auf dem Tegelbach.
Andreas Taverner
Die Latäri schwimmt den Tobelbach hinunter und wird von unzähligen Laternen der Kinder begleitet. (Bilder: Andreas Taverner)

Die Latäri schwimmt den Tobelbach hinunter und wird von unzähligen Laternen der Kinder begleitet. (Bilder: Andreas Taverner)

Am Sonntagabend haben rund 300 Schulkinder stolz ihre Laternen durch die halbdunkeln Quartiere von Islikon getragen, bevor sie sich auf der Wiese vor dem Bahntrasse versammelten.

Vor mehreren hundert Zuschauern riefen die Schüler: «Fürio, de Bach brännt. d'Isliker händ en aazündt, d'Chefiker chömed cho lösche mit hunderttuusig Frösche.» Finaler Höhe- und Schlusspunkt bildete das anschliessende Feuerwerk.

Stolz trägt die Mädchengruppe die Latäri. Sie wird später im Tobelbach schwimmen.

Stolz trägt die Mädchengruppe die Latäri. Sie wird später im Tobelbach schwimmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.