In den Kassen klaffen Löcher: Wegen der Absage des Open Air Frauenfeld müssen viele lokale Vereine den Gürtel enger schnallen

Die Pandemie hat direkt Auswirkungen auf die Fussballer, Hockeyaner oder auch die Frauenfelder Fasnächtler. Denn viele Vereine aus der Region konnten am Open Air auf der Grossen Allmend Helfereinsätze leisten und so die Vereinsfinanzen aufbessern. Das ist heuer nicht möglich.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
An der 2018er-Ausgabe des Festivals hatten die Helfer aufgrund des verschlammten Bodens viel zu tun.

An der 2018er-Ausgabe des Festivals hatten die Helfer aufgrund des verschlammten Bodens viel zu tun.

(Bild: Reto Martin)

Es trifft die untersten in der Nahrungskette – und das mit Verzögerung. Die Coronapandemie hat indirekt Auswirkungen auf die Finanzen der Vereine, nicht nur in Frauenfeld. Aber in der Kantonshauptstadt sind viele von den Absagen diverser Veranstaltungen betroffen.

Mit 2500 Helfern kommen rund 25'000 geleistete Arbeitsstunden zusammen

Das Open Air Frauenfeld (OAF) hat sich seit der Übernahme durch die First Event AG um Verwaltungsratspräsident Wolfgang Sahli 2004 zum mittlerweile grössten Hip-Hop-Festival Europas gemausert. In den vergangenen Jahren war das OAF auf der Grossen Allmend mit jährlich 180'000 abgesetzten Tagestickets stets ausverkauft. Vom jährlichen Budget von 15 Millionen Franken fliesst rund ein Drittel in die Verpflichtung von Künstlern. Auch sonst beeindrucken die Zahlen zum OAF unter anderem mit 36 Kilometern Zaun, 800 Tonnen verbautem Stahl, 2500 Helfern und insgesamt 25'000 geleisteten Arbeitsstunden. Seit 2017 gehört die Aktienmehrheit der First Event AG dem amerikanischen Unterhaltungskonzern Live Nation, der in 40 Ländern weltweit Livekonzerte organisiert und jährlich einen Umsatz in Höhe von über 10 Milliarden Dollar erzielt. Sowohl das OAF als auch Live Nation sind von der derzeitigen Coronapandemie stark betroffen. Beim OAF klafft nach der Absage des diesjährigen Festivals ein Loch, die Rede ist von einem Defizit von rund 3 Millionen Franken. Live Nation hat im Mai eine Schuldverschreibung in Höhe von 1,2 Milliarden getätigt, um den Verlust aus der fast vollständig geplatzten Sommerkonzertsaison aufzufangen. (sko)

Ein besonderer Nackenschlag für viele ist das diesjährige Aus des Open Airs Frauenfeld (OAF), das Jahr für Jahr innert weniger Tage in der ganzen Region eine millionenschwere Wertschöpfung generiert.

Rotstift für Vereinsausflüge oder Trainingslager

Daniel Geeler, Präsident SC Frauenfeld.

Daniel Geeler, Präsident SC Frauenfeld.

(Bild: PD)

Nun also fehlt dieser sonst so essenzielle und mit Einsatzstunden erschaffene Betrag. «Das reisst uns ein Loch in die Kasse», sagt Daniel Geeler, Präsident des Sportclubs, der mit seinen Mitgliedern am Open Air jeweils Getränkestände betreibt und je nach Höhe des Umsatzes vom Open-Air-OK vergütet wird.

«Uns fehlt ein fünfstelliger Betrag.»

Das sagt Geeler. Bei einem tiefen sechsstelligen Jahresbudget lässt dieser fehlende Batzen die Handballer bluten. Im neuen Budget setzte Geeler mit seinem Vorstand vor allem auf der Ausgabenseite den Rotstift an. «Wir planen weniger Anlässe und haben die Kosten unter anderem fürs Trainingslager der ersten Mannschaft gekürzt», sagt der Vereinspräsident. Corona reisse tiefe Wunden auf, meint Geeler. Vor allem die Auswirkungen auf die Sponsoren seien noch nicht absehbar.

Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
70 Bilder
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag. Bachelor Kandidatinnen der letzten Staffel.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag. Bachelor Kandidatinnen der letzten Staffel.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag. Wolfgang Sahli.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag. Influencer Steve Armbrecht.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag. Bachelor Kandidatinnen der letzten Staffel.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Openair Frauenfeld 2019. Impressionen vom Samstag.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Impressionen vom Open Air Frauenfeld 2019.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.
Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.

Frauenfeld TG - Open Air Frauenfeld 2019: Konzert von Manillio.

Ivan Gubler, Präsident Narrengesellschaft Murganesen.

Ivan Gubler, Präsident Narrengesellschaft Murganesen.

(Bild: PD)

Vom grössten Hip-Hop-Festival in Europa profitiert haben auch die Fasnächtler der Narrengesellschaft Murganesen, die zuletzt mit dem «WC Island» bei den Open-Air-Gängern für ein sauberes Geschäft verantwortlich zeichneten. «Uns fehlen mehrere tausend Franken», sagt Murganesen-­Präsident Ivan Gubler. Der Batzen vom Open Air komme dem grössten Einnahmenbereich im Vereinsjahr gleich. Nur dank dieses Zustupfes können die Murganesen jedes Frühjahr eine so grosse Fasnacht mit einem Budget von rund 30'000 Franken organisieren.

«Mit den Einnahmen aus dem Plakettenverkauf gibt die Fasnacht grad so eine Nullrunde.»

Das sagt Gubler. Dank eines kleinen Polsters jedoch stünde die Durchführung der fünften Jahreszeit 2021 nicht auf der Kippe. Sollte Corona aber noch monatelang Veranstaltungen gefährden, müssten auch die Murganesen den Gürtel definitiv enger schnallen. «Wir suchen jetzt nach alternativen Einnahmequellen und überlegen uns, wie wir die Fasnacht 2021 kostengünstig auf die Beine stellen können», sagt Gubler.

(Bild: Andrea Stalder)
45 Bilder
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)

(Bild: Andrea Stalder)

Willkommene Zusatzgelder fehlen auf der Ertragsseite

Elio Bohner, Präsident EHC Frauenfeld.

Elio Bohner, Präsident EHC Frauenfeld.

(Bild: Reto Martin)

Personal an der Eingangskontrolle zum Festival oder in den Güseltrupps stellten jeweils die Eishockeyaner. «Letztes Jahr haben wir mehrere tausend Franken eingenommen, die uns jetzt fehlen», sagt EHC-Präsident Elio Bohner. Nur dank Veranstaltungen könne der EHC Zusatzeinnahmen generieren. Diese brechen heuer nicht nur beim Open Air, sondern auch bei anderen Veranstaltungen weg. Ob in diesem Jahr dank Helfereinsätzen überhaupt noch Geld in die Vereinskasse fliesst, sei fraglich. Bohner sagt:

«Budgetiert haben wir diese Erträge jedenfalls nicht.»
Markus Frei, Präsident FC Frauenfeld.

Markus Frei, Präsident FC Frauenfeld.

(Bild: Annika Buetschi)

Sicher geglaubte Einnahmen aus Helfereinsätzen beim Auf- und Abbau von Zäunen rund ums Open-Air-Gelände oder bei der manuellen Billettkontrolle fehlen auch den Fussballern. «Letztes Jahr haben wir zirka 10'000 Franken verdient», sagt FCF-Präsident Markus Frei. Kurzfristig sieht er die Felle nicht davonschwimmen, zumal Corona auch den normalen Fussballbetrieb und die Organisation von FCF-Turnieren verunmöglichte. So könnten die fehlenden Einnahmen durch tiefere Ausgaben etwa fürs Schiedsrichterwesen oder Trainerentschädigungen kompensiert werden. Frei sagt aber:

«Wie es mittel- bis langfristig aussieht, ist die grosse Frage.»
Mehr zum Thema:

Open Air Frauenfeld ist zum dritten Mal in Folge ausverkauft

Mit 180'000 Gästen ist das diesjährige Open Air Frauenfeld, das vom 11. bis 13. Juli stattfindet, zum dritten Mal in Folge ausverkauft. Die Veranstalter würden nun die Infrastrukturplanung überprüfen und wo nötig erweitern. Trotz höherer Nachfrage soll das Festival nicht grösser werden.