Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In 20 Jahren vom Disponenten zum Geschäftsführer einer Frauenfelder Grossfirma

Martin Lörtscher, CEO bei der Hugelshofer Gruppe, feiert sein 20-jähriges Dienstjubiläum.
Martin Lörtscher, CEO der Hugelshofer Gruppe. (Bild: PD)

Martin Lörtscher, CEO der Hugelshofer Gruppe. (Bild: PD)

(pd) Genau vor 20 Jahren betritt der gelernte Metallbauschlosser und heutige Leiter sowie Mitaktionär der Hugelshofer Gruppe das erste Mal die Räumlichkeiten seines neuen Arbeitgebers. Etwas sonderbar musste ihm zu Mute gewesen sein, platzierten ihn die Chefs doch in einem der provisorischen Bürocontainer, wo er den neuen Job als Transportdisponent in Angriff nahm.

Nach der Aufnahme in die Leitung erfolgte 2005 die Stabsübergabe zum Vorsitzenden Geschäftsleiter. Immer mehr rückte die Entsorgung und das Recycling in den Mittelpunkt von Lörtschers Aufgabenkreis. 2008 folgte die Beteiligung am Aktienkapital der Hugelshofer Gruppe, die mittlerweile gegen 300 Mitarbeitende beschäftigt.

Gleichzeitig wurde Lörtscher zum Verwaltungsrat gewählt. Während all dieser meist hektischen Zeit betrieb er die berufsbegleitende Weiterbildung. Auch dank Lörtscher war es für Senior-Chef Fredi Hugelshofer leichter, kürzer zu treten und der neuen Crew die Verantwortung für die Firma zu überlassen. Mit dem aktuellen Team darf der heutige CEO, auch dank seiner 20-jährigen Erfahrung, mit Zuversicht in die Zukunft des 142-jährigen Unternehmens blicken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.