Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Im Wallenwiler Restaurant Mettlenhof wirkt bald ein neues Pächter-Paar

Nach fünf Jahren übergibt Pächter Alfons Götte den Betrieb des Wallenwiler «Mettlenhofs» an seine Nachfolger.
Christoph Heer
Marc und Selina Tuchschmid führen ab Februar 2020 das Restaurant Mettlenhof. (Bilder: Christoph Heer)

Marc und Selina Tuchschmid führen ab Februar 2020 das Restaurant Mettlenhof. (Bilder: Christoph Heer)

Nach wie vor geniesst das Wallenwiler Restaurant Mettlenhof einen guten Ruf. Kaum erstaunlich, dass es dementsprechend läuft, die Gäste erwartungsvoll kommen und zufrieden wieder gehen. In den vergangenen fünf Jahren sorgte Pächter Alfons Götte mit seinem Team für feine Menus, gepflegte Atmosphäre und wiederkommende Besucher aus nah und fern.

Nun sei es an der Zeit, den Stab weiterzugeben, in junge, tatkräftige und ehrgeizige Hände. In Selina und Marc Tuchschmid ist man fündig geworden. Ein junges Ehepaar, welches aktuell noch in Dübendorf wohnt, schon bald jedoch seine Zelte in Eschlikon aufschlagen wird. Die beiden sagen:

«Darauf freuen wir uns riesig. Den Mittelpunkt unseres ganzen Lebens werden wir in den Hinterthurgau verschieben.»

Im Dezember erfolge der Umzug nach Eschlikon und Anfang Februar die Übernahme des Restaurants. «Wir freuen uns, sind aber gleichzeitig auch gespannt darauf, wie das Ganze werden wird.»

Tipps vom Vorgänger aufgenommen

Im Gespräch zeigt sich das Paar hoch motiviert und gewillt, etwas zu erreichen. In ihrer Menukarte stehen dabei die wichtigsten Zutaten zuoberst: «Freundlichkeit, Sympathie, stets ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Gäste zu haben, hochstehende Qualität mit einem respektablen Preis–Leistungs-Verhältnis, so wollen wir punkten.»

«Freundlichkeit, Sympathie, stets ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Gäste zu haben, hochstehende Qualität mit einem respektablen Preis–Leistungs-Verhältnis, so wollen wir punkten.»

Gross ändern müssen sie sich dafür nicht. Liebenswürdig setzen sie sich mit ihrem Vorgänger an den Tisch, diskutieren über dies und jenes und nehmen die wertvollen Tipps von Alfons Götte auf. Daneben sitzen Christian Böhlen und Marcel Müller. Beide sind Stiftungsräte der Stiftung Bürgergemeinde Wallenwil, welche die Eigentümerin der Liegenschaft Mettlenhof ist.

Marc und Selina Tuchschmid im Gespräch mit dem aktuellen «Mettlenhof»-Pächter Alfons Götte.

Marc und Selina Tuchschmid im Gespräch mit dem aktuellen «Mettlenhof»-Pächter Alfons Götte.

Weit über die Kantonsgrenzen hinaus ist das Restaurant Mettlenhof bekannt und beliebt. Dazu haben unter anderem auch die sogenannten Mittwochshits beigetragen. An denen gibt es, je nach Saison, Hackbraten- oder Fischknusperli-Menus. Sie sind der Inbegriff von Qualität für wenig Geld. Marc Tuchschmid betont, dass man die Hits natürlich beibehalten will, aber:

«Dadurch, dass wir neu am Mittwoch und Donnerstag Ruhetage haben, werden wir ab Februar auf Montagshits setzen.»

Das sei ein guter Schachzug, meint der aktuelle Pächter Alfons Götte. «Obschon ich am Montag meinen Ruhetag habe, ist mir bewusst, dass an diesem ersten Wochentag viele Vereine aber auch Private, gerne ein Restaurant besuchen würden.»

«Die Chemie stimmt»

Götte sagt weiter, dass das neue Ehepaar die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterführung des «Mettlenhofs» mitbringt. «Die Chemie stimmt, sie sind bodenständig, sympathisch und menschlich. Von Beginn an haben wir – auch mit Einbezug der Stiftung Bürgergemeinde Wallenwil – Lösungen gefunden; ich bin sicher, die beiden passen hierher.»

Christian Böhlen und Marcel Müller lassen, seitens Stiftung Bürgergemeinde Wallenwil, die neuen Pächter gewähren. Zunächst soll das ganze und erfolgreiche Konzept beibehalten werden, ist die Meinung aller Beteiligten.

Bald wird es jedoch optische Veränderungen geben, zumindest südlich des Restaurants. Vier Wohnhäuser werden dort gebaut. Doch dies tangiert das Restaurant, welches für 96 Besucher ausgelegt ist – inklusive Gartenwirtschaft und die Parkplatzsituation – nicht gross.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.