Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Grossbrand in Hörhauser Produktionshalle ist gelöscht +++ massiver Sachschaden +++ Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Am Mittwochmorgen hat in Hörhausen eine Produktionshalle mit eingemieteter Campingfirma gebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt nun in alle Richtungen.
Dinah Hauser und Linda Müntener

Der Alarm ging am Mittwochmorgen um 4.15 Uhr bei der Notrufzentrale ein. Im thurgauischen Hörhausen stand eine Produktionshalle samt eingemieteter Campingfirma in Brand. Gemäss Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen im Gebäude. Verletzt wurde niemand.

In Flammen stand nicht nur die Schreinerei Hans Eugster AG selbst, sondern auch die Produktionsstätte der Cabotz Camping- und Bootstechnik Zinecker GmbH, die in der Halle eingemietet ist. «Wegen der vielen Gasflaschen, die wohl im Gebäude sind, brennt es gewaltig», sagte Blaulichtreporter Beat Kälin gegenüber «FM1Today».

Die Produktionsstätte stand in Flammen. (Bild: BRK News)Die Produktionsstätte stand in Flammen. (Bild: BRK News)
Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten beschäftigt (Bild: BRK News)Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten beschäftigt (Bild: BRK News)
Gemäss ersten Erkenntnissen gab es keine Verletzten. (Bild: BRK News)Gemäss ersten Erkenntnissen gab es keine Verletzten. (Bild: BRK News)
Die Löscharbeiten dauern an. (Bild: BRK News)Die Löscharbeiten dauern an. (Bild: BRK News)
Ein Feuerwehrmann im Einsatz. (Bild: BRK News)Ein Feuerwehrmann im Einsatz. (Bild: BRK News)
Die Einsatzkräfte sind vor Ort. (Bild: BRK News)Die Einsatzkräfte sind vor Ort. (Bild: BRK News)
6 Bilder

Grossbrand in Hörhausen

Die Feuerwehr war mit mehreren Dutzend Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. «Das Gebäude steht im Vollbrand und wird wohl bis auf die Grundmauern niederbrennen», sagte Andy Theler am frühen Mittwochmorgen. Das nebenstehende Wohnhaus wurde gemäss Kantonspolizei Thurgau evakuiert.

Mehrere hunderttausend Franken Sachschaden

Kurz vor 8 Uhr morgens war die Situation vor Ort beruhigt. Der Feuerwehr war es gelungen, ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude zu verhindern. Der Bereich rund um das betroffene Areal wurde grossräumig abgesperrt, die Hauptstrasse einspurig geführt. Der Sachschaden an der weitgehend zerstörten Halle dürfte gemäss Kantonspolizei mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die Situation kurz vor 8 Uhr: Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle. (Bild: Stephanie Martina)

Die Situation kurz vor 8 Uhr: Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle. (Bild: Stephanie Martina)

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Die Spuren am Brandort wurden durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau gesichert. Der Brandermittlungsdienst klärt die Brandursache ab. Dabei werde in alle Richtungen ermittelt, heisst es von der Kantonspolizei Thurgau. Brandstiftung sei nicht ausgeschlossen.

Wer am Mittwochmorgen Beobachtungen zum Brand gemacht hat, kann sich beim Kantonspolizeiposten Steckborn unter der Telefonnummer 058 345 26 00 melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.