Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Am Freitagabend ist Anpfiff der Frauenfelder Rathausschlacht auf dem Fussballplatz Kleine Allmend

Das 33.Derby zwischen dem FC Gemeinderat und dem FC Stadtverwaltung steht an. Vergangenes Jahr konnten die Lokalpolitiker reüssieren, obwohl in ihren Reihen eklatante konditionelle Defizite auszumachen waren.
Mathias Frei
Um diese hübsche Trophäe geht es am Freitagabend. (Bild: Mathias Fre)i

Um diese hübsche Trophäe geht es am Freitagabend. (Bild: Mathias Fre)i

Roter Stern Belgrad gegen Partizan, al Ahly gegen Zamalek in Kairo oder «The Old Firm» in Glasgow sind hitzige Fussballspiele. Aber die Mutter aller Derbys ist die Rathausschlacht zwischen dem FC Stadtverwaltung und den Fussballern des Gemeinderats.

Andreas Elliker, Stadtrat und interimistischer Captain FC Gemeinderat. (Bild: Andrea Stalder)

Andreas Elliker, Stadtrat und interimistischer Captain FC Gemeinderat. (Bild: Andrea Stalder)

Das jährliche Aufeinandertreffen geht am Freitagabend auf der Kleinen Allmend über die Bühne, Anpfiff bei freiem Eintritt und offenem FCF-Sportbeizli ist um 18.30 Uhr. Vergangenes Jahr konnten die Gemeinderäte trotz konditioneller Defizite nach Penaltyschiessen gewinnen. Zuvor hatte die Verwaltung dreimal in Folge reüssiert. Vor dem 33.Derby am Freitagabend führt die Politik mit 17 Siegen.

Das Team des Gemeinderat führt interimistisch Stadtrat Andreas Elliker an, weil Spielführerin und Gemeinderatspräsident Severine Hänni abwesend ist. Elliker sagt:

«Unser Ziel muss es sein, zu gewinnen.»

Ralph Limoncelli, Stadtschreiber und defensives Gewissen des FC Stadtverwaltung. (Bild: Donato Caspari)

Ralph Limoncelli, Stadtschreiber und defensives Gewissen des FC Stadtverwaltung. (Bild: Donato Caspari)

Weil nebst Hänni auch Tierärztin Julia Bünter (CVP) fehlt, müssen die Politiker ohne homöopathisches Fitspritzen auskommen. Bei der Verwaltung kehrt Stadtschreiber Ralph Limoncelli ins Team zurück. «Er ist unser defensives Gewissen», sagt Captain Robin Pfeiffer von den Einwohnerdiensten. Und: «Die Favoritenrolle nehmen wir diesmal an.» Die Verwaltungsmitarbeiter wissen fussballerisch talentierte Neo-Lehrlinge in ihren Reihen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.