Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Herdern startet farbenfroh in die Erntezeit

Das Herbstfest in Herdern lockte am Wochenende viele Besucher in den lauschigen Schlosshof – mit vielen regionalen Produkten.
Peter Spirig
Selbst gebastelte Taschen stossen auf Interesse. (Bild: Peter Spirig)

Selbst gebastelte Taschen stossen auf Interesse. (Bild: Peter Spirig)

Es handelte sich um ein Fest für viele Sinne, um eine farbenfrohe Angelegenheit am Herbstfest im Schloss Herdern. Klein, aber fein: so lässt sich der kunterbunte Anlass vom vergangenen Samstag ebenfalls zusammenfassen. Gross und Klein aus Nah und Fern mischten sich unter die Bewohner im Schlosshof.

Ein Besuch lohnte sich schon alleine, um dem Genuss vieler Eigenprodukte zu frönen. So boten die Standbetreiber jegliche Leckereien feil, die unter anderem auch zur Jahreszeit passten, wie Kürbissuppe oder eine währschafte Portion Voressen. Zum Dessert gab es Kaffee sowie diverse Kuchen. Und auch die Apfelringli stiessen auf viel Gegenliebe.

Grosses Jubiläumsjahr steht bevor

Das Herbstfest darf als stimmiges und gemütliches Fest bezeichnet werden, das unter anderem alte Freundschaften wieder zu neuem Leben verhalf und die Kontakte zu den Tischnachbarn förderte.

Am Herbstfest wurden Kontakte mit den Tischnachbarn geknüpft. (Bild: Peter Spirig)

Am Herbstfest wurden Kontakte mit den Tischnachbarn geknüpft. (Bild: Peter Spirig)

Musikalisch umrahmt wurde das Herbstfest durch die Klänge des weiblichen Quartetts Alpstää Nixe aus dem Appenzellerland. Nächstes Jahr wird noch grösser gefeiert – schliesslich begeht das Fest dann sein 125-Jahr-Jubiläum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.