Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Helfer saugen Wasser und Schlamm von der Frauenfelder Allmend

Entgegen der vergangenen zwei Jahre mit Hitzetagen bleibt das Open Air Frauenfeld 2018 vom Wetter nicht verschont. Der Veranstalter greift unter anderem mit Saugern ein, um den Schlamm zu entfernen. Laut Meteonews sollte das Schlimmste nun aber überstanden sein. Mit etwas Glück bleibe es am Freitag beim Konzert von Eminem sogar trocken.
Samuel Koch
Packe sich seine Füsse und Schuhe ein, wer kann. (Bilder: Reto Martin)

Packe sich seine Füsse und Schuhe ein, wer kann. (Bilder: Reto Martin)

Die letzten zwei Jahre hätten sich die Besucher hie und da einmal ein bisschen Regen gewünscht. Heuer zeigt sich die Situation am Open Air Frauenfeld von einer anderen Seite. Zwar entgingen die 50'000 Besucher des grössten Hip-Hop-Festival Europas am Donnerstag grösstenteils Regen und Gewitter. Am Freitag schütteten sich die Wolken über der Frauenfelder Allmend jedoch mehrmals, und teils anhaltend, aus. An manchen Orten bildeten sich Pfützen, bei einigen Dolen auf der Allmend drückte das Wasser heraus.

Eine Besucherin kämpft sich durch Regen und Schlamm.

Eine Besucherin kämpft sich durch Regen und Schlamm.

Mit etwas Glück bleibt es trocken

Dem Veranstalter zeichnet die Wettersituation bisher keine Sorgenfalten ins Gesicht. «Wir haben alles im Griff, es gibt keine Probleme», sagt Medienchef Joachim Bodmer. Der gröbste Regen sei nun vorbei, was auch der meteorologische Dienst vor Ort bestätigt. Mit Holzschnitzeln und Brettern versuche die Baucrew nun, für Besucher möglichst gute Voraussetzungen zu schaffen. «An teils Orten arbeiten wir mit Saugern gegen den Schlamm», sagt Bodmer.

Von der meteorologischen Front gibt es für die nächsten Stunden, und vor allem für das Konzert von Eminem vom Freitagabend, Entwarnung, wie Roger Perret von Meteonews Schweiz sagt. Bis in die Nacht sei hie und da vereinzelt mit einem «Regensprutz» zu rechnen, Gewitter seien voraussichtlich keine im Anmarsch, und mit etwas Glück bleibe es sogar trocken.

Helfer sind mit Saugschläuchen auf dem Festivalgelände unterwegs.

Helfer sind mit Saugschläuchen auf dem Festivalgelände unterwegs.

«Es ist schon fast ein bisschen langweilig»

Der Veranstalter zieht auch sonst ein positives Zwischenfazit. «Bisher gab es keine nennenswerte Zwischenfälle», sagt Bodmer. Klar gebe es zwischendurch Einsätze für die Rettungssanitäter wegen Kreislaufprobleme oder übermässigen Alkoholkonsums. «Sonst läuft aber alles nach Plan, es ist schon fast langweilig», witzelt Bodmer.

(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
61 Bilder

Der Freitag am Open Air Frauenfeld

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.