Heidi Maria Glössner besucht Lesegesellschaft Frauenfeld

Die ganze Wucht einer Absage an das Leben: Lore Berger (1921 bis 1943), ihr Roman «Der barmherzige Hügel» und ihr «Journal intime» stehen diesen Montag, 7. Januar, bei der Lesegesellschaft Frauenfeld im Fokus.

Drucken
Teilen
Die bekannte Schweizer Schauspielerin Heidi Maria Glössner gastiert diesen Montag bei der Lesegesellschaft. (Bild: Hanspeter Schiess)

Die bekannte Schweizer Schauspielerin Heidi Maria Glössner gastiert diesen Montag bei der Lesegesellschaft. (Bild: Hanspeter Schiess)

(pd) Anlass für die Text-Bild-Performance bietet die Herausgabe von Roman und Tagebuch als Band 35 der Edition «Reprinted by Huber». Die Texte liest die Film- und Theaterschauspielerin Heidi Maria Glössner, bekannt von «Die Herbstzeitlosen», «Usfahrt Oerlike», «Der Bestatter» oder dem Schweizer One-Shot-Tatort «Die Musik stirbt zuletzt».

Der Publizist Charles Linsmayer moderiert den Abend in der Lesestube der Lesegesellschaft im Huber-Altbau an der Promenade. Beginn ist um 18.30 Uhr. 1944, bei seinem ersten Erscheinen, war der Roman der 21-jährigen Lore Berger, die sich das Jahr davor mit einem Sprung vom Basler Wasserturm das Leben genommen hatte, das Dokument eines Skandals.

Bei seiner Wiederentdeckung 1981 wurde er zum Schulbeispiel für Magersucht und zum feministischen Fanal. 2019 aber wird es möglich, die ganze Wucht einer Absage an das Leben überhaupt zu erkennen, ist dem Roman doch erstmals das bewegende Tagebuch der Autorin beigegeben.

Anmeldung erforderlich unter: monika.fischer@frauenfelder-lesegesellschaft.ch

Runder Geburtstag und weitere Ehrung für Heidi Maria Glössner

Die Schauspielerin Heidi Maria Glössner, schweizweit bekannt geworden als Lisi Bigler im Film «Die Herbstzeitlosen», feiert am Samstag ihren 75. Geburtstag. Drei Tage vor diesem Ereignis hat Glössner eine weitere Auszeichnung entgegennehmen können.