Harte Kicks und schnelle Drehung: In Diessenhofen trainieren die Rocket-Girls

Die Rocket Girls Dance Formation ist ein Verein, welcher den Tanzstil Rock’n’Roll als Leistungssport betreibt. Das Training in Diessenhofen erfordert Konzentration und genug Ausdauer. Wir waren dabei.

Laura Sachers
Drucken
Mit ihren Römerkostümen nehmen die Rocket-Girls an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

Mit ihren Römerkostümen nehmen die Rocket-Girls an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

(Bild: Donato Caspari)

«Und fünf, sechs, sieben, acht und stopp, nochmals mit Drehung», schreit Katharina Klemenz in der Lettenhalle in Diessenhofen. Müde und erschöpft sehen die 13 Mädchen der Tanzgruppe Rocket Youngster mittlerweile aus. Die Köpfe rot, Schweissperlen rinnen ihnen übers Gesicht. «Kurze Trinkpause, dann geht’s weiter», sagt die Trainerin Klemenz. Durstig rennen die Mädchen zu ihren Trinkflaschen, setzten sich auf den Boden und geben tiefe Atemstösse von sich.

Eine kurze Trink- und Verschnaufpause für die Rocket-Girls.

Eine kurze Trink- und Verschnaufpause für die Rocket-Girls.

(Bild: Donato Caspari)

Vier Sträflinge befinden sich unter ihnen, der Rest sind Polizistinnen. «Wir tanzen das Ganze nochmals von vorne, aber zuerst gehen wir die Formationen durch», sagt Klemenz. Noch zweimal tanzen die 13- bis 15-jährigen Mädchen die Choreografie in ihren Kostümen durch, dann ist Feierabend für heute. Mit lautem Lachen und Geplauder verschwinden sie in den Garderoben.

Von zwei Tänzerinnen zu 100 Mitgliedern

Katharina Klemenz und Kerstin Bieri-Hofstetter gründeten 2009 den Verein Rocket Girls Dance Formation. Unterstützung erhielten sie von ihren jetzigen Ehemännern Michael Klemenz und Marco Bieri, welche auch heute noch tatkräftig im Verein mitwirken.

Katharina Klemenz, Clubgründerin.

Katharina Klemenz, Clubgründerin.

(Bild: PD)
«Kennen gelernt haben Kerstin und ich uns in einer Tanzformation, die uns aber überhaupt nicht gefiel. Schnell kam die Idee auf, einen eigenen Tanzverein zu gründen»

sagt die 38-jährige Tanzlehrerin Klemenz. Abwechslungsweise geben Klemenz und Bieri mit weiteren Trainerinnen Tanzunterricht in Diessenhofen und Schlattingen. Die 36-jährige Tanzlehrerin Bieri meint:

«Ich bin nicht gerne streng zu den Mädchen, aber wir führen einen Leistungssport und nehmen an nationalen sowie internationalen Wettkämpfen teil.»
Kerstin Bieri, Clubgründerin.

Kerstin Bieri, Clubgründerin.

(Bild: PD)

Die Rocket Girls Dance Formation ist ein Verein, welcher den Tanzstil Rock’n’Roll als Leistungssport betreibt. Acht bis sechzehn Personen tanzen auf einer Fläche von zwölf mal zwölf Metern. Angefangen habe alles mit zwei Tänzerinnen, mittlerweile tanzen über 100 Mädchen, Frauen, Männer und Buben im Verein, sagt Bieri. «Von unseren jüngsten Rocket-Sweeties bis zu den Rocket-Ladies und Rocket-Boys haben wir unterschiedliche Gruppen auf verschiedenen Niveaus.» Manche nehmen an Wettkämpfen teil, andere sind nur Showgruppen.

Dreizehn Römerinnen betreten nun die Turnhalle: die Rocket-Girls, die leistungsstärkste Gruppe, welche die Trainerin Bieri trainiert. «Das Aufwärmen und Dehnen ist das wichtigste Element bei diesem Sport, denn die Knochen werden bei den harten Kicks und den Drehungen stark belastet, insbesondere die Knie», sagt Bieri. Die meisten Verletzungen sind Muskelrisse oder Knochenbrüche. «Die Gesundheit ist uns immer am wichtigsten», sagt Bieri. «Wenn es einem Mädchen gesundheitlich nicht gut geht, setzt es natürlich aus.»

Das Dehnen und Aufwärmen ist bei diesem Sport besonders wichtig.

Das Dehnen und Aufwärmen ist bei diesem Sport besonders wichtig.

(Bild: Donato Caspari)

Das Wichtigste ist der Zusammenhalt

Jeder Schritt muss sitzen. Jede Bewegung muss von den Tänzerinnen synchron ausgeführt werden, es ist ein Leistungssport. Beeindruckend sind die wechselnden Formationen. In Linien, versetzt, im Kreis, egal welche symmetrische Figur, jede Tänzerin kennt ihren Platz, jede weiss die Abfolge der Schritte. Es sieht federleicht aus, aber ist sichtlich anstrengend.

«Nebst dem Tanzen und der Schule bleibt wenig Zeit für andere Aktivitäten»

sagt die 17-jährige Lena. Sie ist seit sieben Jahren im Tanzverein und tanzt bei den Rocket-Girls. «Momentan trainieren wir zweimal pro Woche, dazu kommt ein zusätzliches Training am Freitagabend.» Lena leitet zudem einmal pro Woche die Kinderformation Rocket-Rookies.

Die Rocket-Girls sind die leistungsstärkste Tanzgruppe. Sie trainieren aktuell dreimal pro Woche.

Die Rocket-Girls sind die leistungsstärkste Tanzgruppe. Sie trainieren aktuell dreimal pro Woche.

(Bild: Donato Caspari)

Der Verein verzeichnet mittlerweile etliche Gewinne und Podestplätze. Ein wichtiger Höhepunkt war die Teilnahme bei der Schweizer Fernsehsendung «Die grössten Schweizer Talente» 2016 sowie bei «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» 2018.

Dieses Jahr feiert der Verein einen doppelten Schweizer Titel, da die Gruppen Girls und Youngsters die Goldmedaille in Schaffhausen holten.

«Mit einem solchen Erfolg rechnete niemand»

sagt Klemenz. Es freut die beiden Clubgründerinnen, wie schnell der Verein gewachsen ist und wie ehrgeizig die Tänzerinnen sich für den Verein engagieren. Das Wichtigste ist der Zusammenhalt. «Alles kann erreicht werden, wenn man nur will», sagt Bieri.

Die Choreografien sehen federleicht aus, doch das Tanzen ist anstrengend.

Die Choreografien sehen federleicht aus, doch das Tanzen ist anstrengend.

(Bild: Donato Caspari)

Die Musik kann nicht unterschiedlicher sein. Von Rock zu Pop über Hip-Hop bis Klassik. Hauptsache ein schneller Beat, denn das ist auch die Voraussetzung bei Wettkämpfen. Die 14 Mädchen in ihren Römerkostümentrainieren jetzt noch zirka eine Stunde, bis es auch für sie Feierabend heisst. Es ist still in der Halle, die Musik geht an. «Und fünf, sechs, sieben, acht…», feuert Bieri ihre Tänzerinnen an.

Schneller Tanz und Glitzerkostüme

Mit dem Rock’n’Roll ist auch der dazu passende Tanzstil aufgekommen. Rock’n’Roll ist ein fröhlicher, sportlicher und schneller Tanz. Er ist geprägt von hoher Präzision der Bewegungen bei hohem Tempo und der flüssigen Kombination von Tanz und Akrobatik. Charakteristisch für den Tanzstil ist der gesprungene Grundschritt mit verschiedenen Kicks. Rock’n’Roll wird auf Turnieren in ein- oder zweiteiligen Kostümen getanzt, welche meist bunt und mit Glitzersteinen versehen sind. (las)

Aktuelle Nachrichten