Halbjahresbilanz
Für Klavier und Gesang: Die Musikschule Bichelsee-Balterswil erhält Verstärkung durch zwei neue Lehrerinnen

Das erste Semester 2021 verlangte auch von der Musikschule Bichelsee-Balterswil Flexibilität. Ein Rückblick auf die erfolgreiche Instrumentenvorstellung, ein Konzert und ein Ausblick auf die neuen Lehrpersonen.

Merken
Drucken
Teilen
Gitarrenunterricht gehört ebenfalls zum Angebot der Musikschule Bichelsee-Balterswil.

Gitarrenunterricht gehört ebenfalls zum Angebot der Musikschule Bichelsee-Balterswil.

(Bild: Ralph Ribi)

Auch in der Musikschule Bichelsee-Balterswil kehrt langsam wieder Normalität ein. Nachdem das für März geplante Frühlingskonzert verschoben werden musste, konnten im Juni zwei Kurzkonzerte unter dem gemeinsamen Titel «Frühsommerkonzert» durchgeführt werden. Durch die Aufteilung konnten die Pandemievorgaben erfüllt werden.

Katja Schätti leitet die Musikschule Bichelsee-Balterswil.

Katja Schätti leitet die Musikschule Bichelsee-Balterswil.

(Bild: PD)

«Und es war wunderbar!», schreibt Musikschulleiterin Katja Schätti in ihrem Halbjahresbericht. «Hühnerhaut am ganzen Körper und pure Freude verspürte ich, als ich unsere Schülerinnen und Schüler musizieren hörte.»

Die Instrumentenvorstellung stand lange auf der Kippe, konnte dann aber doch stattfinden. Wie gross das Bedürfnis nach der Absage im Jahr 2020 war, zeigten die vielen interessierten Kinder und Erwachsenen, die im April unter Einhaltung strikter Sicherheitsvorschriften Instrumente ausprobierten und die Musiklehrpersonen kennen lernten.

Pianistin Ai Furuya

Pianistin Ai Furuya

(Bild: PD)

Seit Februar erteilt zusätzlich zu Philipp Mosimann neu auch Ai Furuya Kindern und Erwachsenen Klavierunterricht. «Ai Furuya ist eine sehr erfahrene Pianistin, wirkt als Solo-Pianistin sowie bei Kammermusikkonzerten und anderen Formationen mit und unterrichtet nebst ihrem Pensum bei uns auch Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Unterstrass in Zürich», schreibt Katja Schätti weiter.

Yasmin Stadler unterrichtet künftig in Bichelsee Gesang.

Yasmin Stadler unterrichtet künftig in Bichelsee Gesang.

(Bild: PD)

Ab Sommer unterrichtet zudem neu Yasmin Stadler Gesang und Kinderchor. Sie leitet bereits seit mehreren Jahren diverse Chöre und erteilt Gesangsunterricht. «Sie ist eine talentierte Klavierspielerin und begleitet ihre Schülerinnen gern auf diesem Instrument», schreibt Schätti über ihre neue Gesanglehrerin. Privat singt Yasmin Stadler in verschiedenen Duos und ist als Solokünstlerin unterwegs. Dabei begleitet sie sich selbst am Piano oder mit der Gitarre und setzt auch gerne die Loopstation ein. «Wir freuen uns sehr, dass Ai Furuya und Yasmin Stadler neu zu unserem Lehrerteam gehören und es mit ihren Talenten bereichern», schliesst Schätti ihren Bericht in der aktuellen Ausgabe des Gemeindeblattes «Neus us BB». (red/kuo)