Gutscheine fürs Gewerbe: Münchwiler Fussballer kreieren einen Webshop

Der FC Münchwilen unterstützt mit einer Gutscheinaktion das regionale Gewerbe – und auch ein bisschen sich selbst.

Peter Mesmer
Merken
Drucken
Teilen
Vizepräsident Beslim Noci ist der Initiant der Aktion.

Vizepräsident Beslim Noci ist der Initiant der Aktion.

(Bild: Peter Mesmer)

«Gemeinsam für die Region!» So lautet der Slogan, mit dem der FC Münchwilen das Gewerbe aus der Region Hinterthurgau und Wil unterstützen will. FCM-Vizepräsident und Marketingchef Beslim Noci erklärt die Beweggründe, welche den Vorstand dazu bewogen haben, eine Online-Gutscheinaktion ins Leben zu rufen: «Covid-19 hat natürlich auch viele Betriebe in unserer Region hart getroffen. Zahlreiche davon gehören zu unseren treuen Unterstützern. In dieser schwierigen Zeit wollen wir uns solidarisch zeigen und ihnen etwas zurückgeben.»

Wie anderen Sportvereinen auch macht das Virus dem FCM stark zu schaffen. Seit Wochen kein Trainingsbetrieb, keine Spiele. Ebenfalls wird das Grümpelturnier im Sommer kaum stattfinden können. Dazu verliert der Verein Match- und Sponsoringeinnahmen.

«Beim Sponsoring durften wir schon immer auf das Wohlwollen und die Grosszügigkeit des örtlichen und regionalen Gewerbes zählen.»

«Wir haben uns im Vorstand lange darüber den Kopf zerbrochen, wie wir die Vereinsfinanzen in dieser schwierigen Zeit wenigsten ein bisschen aufbessern und gleichzeitig auch unseren langjährigen Gönnern und Sponsoren helfen können», erzählt Beslim Noci. «Da wir beim Sponsoring schon immer auf die Grosszügigkeit des örtlichen und regionalen Gewerbes zählen durften, kamen wir auf die Idee, zusammen mit von Covid-19 betroffenen Firmen eine Online-Gutschein-Aktion ins Leben zu rufen.»

Vom ersten Gedanken bis zur Online-Aufschaltung sind nur wenige Tage vergangen. «Es war uns bewusst, das jetzt schnelles Handeln erforderlich ist, denn sobald die Geschäfte wieder öffnen dürfen, sind sie natürlich auf Kunden und Umsatz angewiesen», erklärt Beslim Noci. Besonders freue er sich, dass der FC Münchwilen auch bei der Politischen Gemeinde und der örtlichen Raiffeisenbank mit seiner Idee auf offene Ohren gestossen ist. «Die Gemeinde und die Dorfbank haben uns sofort ihre Unterstützung zugesagt. Dies hat unsere Motivation nochmals verstärkt und es erhöht selbstverständlich die Akzeptanz unserer Initiative.»

Das Konzept ist ganz einfach! Bei der Gutschein-Aktion können Firmen aus dem Hinterthurgau und Wil, teilnehmen. Kosten entstehen für sie keine. Ihre Firmenlogos werden auf der Webseite aufgeschaltet. Dort können Kundinnen und Kunden Gutscheine im Wert von mindestens 50 Franken bestellen. Der FC Münchwilen koordiniert die Aktion. Bestellungen werden sofort nach Eingang in Rechnung gestellt und sobald die Zahlung bei der Raiffeisenbank Münchwilen eingegangen ist, der entsprechenden Firma gemeldet. Diese muss dann nur noch dem Besteller den Gutschein per Post zustellen und erhält danach unverzüglich den Gegenwert gutgeschrieben. Der Onlineshop des FC Münchwilen startet per sofort.

Beteiligung an administrativem Aufwand Und wie profitiert der FC Münchwilen? Beslim Noci sagt dazu: «Sobald der Gutscheinbesteller die Rechnung beglichen hat, überweisen wir 90 Prozent der Summe der Firma, von welcher ein Gutschein oder Gutscheine bestellt worden sind. Zehn Prozent behalten wir für unseren administrativen Aufwand.» Da sei sicher bescheiden, aber es gehe dem Verein nicht um den eigenen Profit, sondern in erster Linie darum, in dieser ausserordentlichen Situation Initiative zu zeigen und wenigstens einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass die Wirtschaft wieder angekurbelt wird.

Die grosse Hoffnung des FCM-Vorstandes ist, dass möglichst viele Firmen bei der Aktion mitmachen und noch viel mehr Kundinnen und Kunden Gutscheine ordern.