Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Raiffeisenbank Seerücken:
Gutes Wachstum und neuer Chef

Werner Lenzin
Verwaltungsratspräsidentin Suzanne Thür und der zukünftige Vorsitzende der Bankleitung, Urs Röthlisberger. (Bild: Werner Lenzin)

Verwaltungsratspräsidentin Suzanne Thür und der zukünftige Vorsitzende der Bankleitung, Urs Röthlisberger. (Bild: Werner Lenzin)

Die Raiffeisenbank Seerücken steigerte ihren Jahresgewinn 2017 um 5,4 Prozent auf 1,401 Millionen Franken. Sie verzeichnete das zweithöchste Wachstum seit ihrem Bestehen. «Wir können ihnen erneut ein sehr gutes Jahresergebnis präsentieren, und obwohl die Vorkommnisse im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den ehemaligen CEO Pierin Vinzenz uns alle sehr belasten, kann ich Ihnen versichern, dass Ihr Vermögen bei uns gut angelegt ist», begrüsste Verwaltungsratspräsidentin Suzanne Thür Brechbühl die 497 anwesenden Genossenschafter der Raiffeisenbank Seerücken.

Überdurchschnittlich hoher Marktanteil

Die Bank verzeichnet in ihrem Geschäftsgebiet zwischen Müllheim und Nussbaumen gemäss Thür einen Marktanteil von 40 Prozent. Von den 10000 Einwohnern besitzen mehr als 4000 Kunden eine Kontoverbindung mit der Raiffeisenbank, «dies ist verglichen mit anderen Raiffeisenbanken überdurchschnittlich», erwähnte Thür. «An einem Workshop des Verwaltungsrats mit der Bankleitung stellte sich heraus, dass es zur Erreichung unserer Ziele nicht nur um gute Zahlen geht, sondern auch um Qualität, Personalpolitik sowie eine angemessen Preis- und Risikopolitik», betonte die Verwaltungsratspräsidentin. Sie teilte mit, dass nach der Trennung vom langjährigen Vorsitzenden der Bankleitung Sven Nussbaum interimistisch als Bankleiter eingesetzt wurde. Ab dem 2. August wird der 52-jährige Urs Röthlisberger aus Frauenfeld neuer Vorsitzender der Bankleitung.

Zinsgeschäft macht 84 Prozent des Ertrags aus

Erneut gute Zahlen präsentieren durfte Mathias Blöchlinger namens der Bankleitung. Die Raiffeisenbank Seerücken ist im vergangenen Jahr von 5103 auf 5233 Mitglieder gewachsen. Es gelang, das Wachstum im Hypothekar- und Kundeneinlagegeschäft auf hohem Niveau fortzusetzen. Mit einem Wachstum um 6,1 Prozent auf 707,2 Millionen Franken behauptete die Raiffeisenbank erfolgreich ihre starke Position im Hypothekargeschäft. Die Verpflichtungen aus Kundeneinlagen stiegen um 10,9 Prozent auf 453,4 Millionen Franken. Die wichtigste Ertragsquelle bleibt das Zinsgeschäft. Hier nahm der Bruttoerfolg um zwei Prozent auf 7,27 Millionen zu. Der Nettoerfolg aus dem Zinsgeschäft beträgt 7,25 Millionen Franken. Das entspricht 84 Prozent des Geschäftsertrags.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.