Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommentar

Guido Grütters Begründung für seinen Rücktritt ist nachvollziehbar, der Zeitpunkt ist fragwürdig

Die Kritiker von Münchwilens Gemeindepräsident Guido Grütter schienen eine persönliche Fehde gegen ihn zu führen. Sein Rücktritt ist deshalb verständlich. Allerdings wird er nun bereits nach dem ersten Jahr der laufenden Legislatur sein Amt wieder abgeben.
Roman Scherrer
Münchwilens Gemeindepräsident Guido Grütter gibt Ende Mai 2020 sein Amt ab. (Bild: Hans Suter)

Münchwilens Gemeindepräsident Guido Grütter gibt Ende Mai 2020 sein Amt ab.
(Bild: Hans Suter)

Nach neun Jahren wird also Schluss sein. Guido Grütter hat genug gesehen und wird von seinem Amt als Münchwiler Gemeindepräsident zurücktreten. Seine Begründung ist grundsätzlich nachvollziehbar.

Oft wurden Grütter und der Gemeinderat für Dinge verantwortlich gemacht, auf welche die Münchwiler Exekutive sehr geringen oder gar keinen Einfluss hatte. Ein Gemeindepräsident muss Kritik einstecken können. Einige laute Stimmen machten in Münchwilen aber eher den Eindruck, als führten sie eine persönlichen Fehde. Mit konstruktiven Gegenvorschlägen brachten sich die Kritiker kaum ein. Das ist verständlicherweise frustrierend für Grütter.

Fragwürdig ist jedoch der Zeitpunkt seines Rücktritts. Grütter hätte auf eine erneute Kandidatur im vergangenen Februar verzichten können. Nun wird er bereits nach einem Jahr in der laufenden Legislatur zurücktreten. Das Vorgehen und die Argumente des Nein-Komitees zum Verkauf der Waldeggstrasse-Liegenschaften haben laut Grütter für ihn das Fass jetzt zum Überlaufen gebracht. Vor Abstimmungen wird jedoch gerne einmal eher emotional als sachlich argumentiert. Und das wusste Grütter schon, bevor er wieder kandidierte.

So wählt Münchwilen nun im nächsten Februar einen neuen Gemeindepräsidenten. Die Opposition im Bezirkshauptort sollte sich nun überlegen, ob sie mit ihm einen konstruktiveren Weg beschreiten will, als es mit Grütter der Fall war.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.