Abstimmung
Grünes Licht für sauberes Wasser: ARA Diessenhofen kann saniert werden

Diessenhofen und Basadingen-Schlattingen sagen Ja zur 8,5-Millionen-Franken-Sanierung der Kläranlage. Basadingen-Schlattingen erhält zudem Unterflurcontainer, Schlatt einen sanierten Kugelfang.

Rahel Haag
Drucken
Teilen
Die ARA Diessenhofen wird erweitert.

Die ARA Diessenhofen wird erweitert.

(Bild: Reto Martin)

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Diessenhofen ist am Anschlag. «Die beiden ersten Reinigungsstufen müssen komplett saniert werden», war in der Abstimmungsbotschaft zu lesen. Gestern nun haben die Stimmberechtigten der Gemeinden Diessenhofen und Basadingen-Schlattingen, als Mitglieder des Abwasserzweckverbands Diessenhofen, den Kredit für ebendiese Sanierung in Höhe von 8,5 Millionen Franken klar gutgeheissen.

Markus Birk Stadtpräsident Diessenhofen

Markus Birk
Stadtpräsident Diessenhofen

(Bild: Reto Martin)

Während in Diessenhofen 406 Ja- 52 Nein-Stimmen gegenüberstanden, waren es in Basadingen-Schlattingen 301 Ja und 17 Nein. «Damit wurde ein Meilenstein für das Generationenprojekt gelegt», schreibt Markus Birk, Stadtpräsident von Diessenhofen, in seiner am Sonntag verschickten Medienmitteilung.

Das Projekt der Hunziker Betatech AG aus Winterthur sieht den Bau einer sogenannten Dükerleitung unter dem Rhein zwischen Gailingen (D) und Diessenhofen hindurch vor. Dies deshalb, weil die deutsche Gemeinde neu an die ARA Diessenhofen angeschlossen werden soll. Entsprechend wird sie auch Mitglied des Abwasserzweckverbandes. Nachdem die beiden Unterthurgauer Gemeinden nun grünes Licht für die Sanierung gegeben haben, sollen dieses Jahr bereits die nötigen Baugesuche und -ausschreibungen für das Projekt erfolgen. Der Baubeginn ist für das kommende Jahr vorgesehen, der voraussichtliche Abschluss der Bauarbeiten ist schliesslich für das Jahr 2024 vorgesehen.

Klares Ja für Unterflurcontainer

(rha) In Basadingen-Schlattingen kommt der Abfall künftig teilweise unter den Boden. Mit 201 Ja- zu 115 Nein-Stimmen haben die Bürgerinnen und Bürger gestern den Objektkredit von 180'000 Franken für die Einrichtung von Unterflurcontainern gutgeheissen. Innert der nächsten zwei Jahre sollen vorerst zwölf Unterflurcontainer und 24 normale Container eingerichtet werden. In der Botschaft war zu lesen: «Der Gemeinderat ist Ihnen dankbar, wenn Sie uns bei der Suche nach geeigneten Standorten für die Sammelstellen unterstützen.»

Schlatt: Kugelfang wird saniert

(rha) Auch die Gemeinde Schlatt rief gestern die Stimmberechtigten an die Urne. Diese haben den Kredit von 120'000 Franken für die geplante Sanierung des Kugelfangs der stillgelegten Schiessanlage Hüttenboden mit 195 Ja- zu 61 Nein-Stimmen abgesegnet. 

Aktuelle Nachrichten