Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gewerbeflächen in der Münchwiler Zukunftsfabrik stehen teilweise seit Jahren leer

In der Zukunftsfabrik sind derzeit fast 2000 Quadratmeter an Gewerbefläche zu vermieten – nicht zuletzt wegen der Gebäudestruktur.
Roman Scherrer
Die Zukunftsfabrik an der Murgtalstrasse war ursprünglich das Produktionszentrum der Münchwiler Strumpffabrik. (Bilder: Roman Scherrer)

Die Zukunftsfabrik an der Murgtalstrasse war ursprünglich das Produktionszentrum der Münchwiler Strumpffabrik. (Bilder: Roman Scherrer)

Im Internet findet sich eine Seite, die eigens der Vermarktung der leer stehenden Gewerbeflächen in der Münchwiler Zukunftsfabrik dient. Dort ist ersichtlich: Insgesamt sind derzeit knapp 2000 Quadratmeter zu vermieten. Zwar beherbergt der Grossbau rund 20 – teils langjährige – Mieter. Trotzdem fällt auf, dass für einige der leer stehenden Flächen schon lange Zeit Mieter gesucht werden.

Dies kann auch der Münchwiler Bruno Wick bestätigen: «Es hat dort unter anderem Gewerbeflächen, die schon seit zwei bis drei Jahren nicht vermietet sind.» Bis vor kurzem hat sich Wick mit seinem Immobilientreuhand-Unternehmen um die Vermietung der Räume in der Zukunftsfabrik gekümmert. Mittlerweile hat er das Mandat abgegeben.

Interessenten haben andere Anforderungen

«Es ist eine schwierige Sache mit der Struktur der Liegenschaft», sagt Bruno Wick. Er erklärt, dass das Interesse an den freien Flächen in der Zukunftsfabrik zwar vorhanden sei. Allerdings würden die Vorstellungen und Anforderungen der Interessenten oft nicht mit den Gegebenheiten in der Liegenschaft an der Murgtalstrasse korrespondieren. «Das ist etwa der Fall, wenn ein Interessent einen grossen Warenumschlag hat, ihm aber in der Zukunftsfabrik nur ein einziger Warenlift zur Verfügung steht.» Zudem verfügen die Räume in den Obergeschossen nicht über eine eigene Zufahrt für die Anlieferung.

Bruno WickImmobilientreuhänder

Bruno Wick
Immobilientreuhänder

Im Erdgeschoss seien diese Bedingungen hingegen viel besser, sagt Wick. «Darum war die Gewerbefläche dort auch immer vermietet.» Dass die Gebäudestruktur nicht für jedes Unternehmen geeignet ist, führt der Immobilientreuhänder auf den ursprünglichen Zweck der Zukunftsfabrik zurück. Sie ist nämlich 1993 als Produktions- und Entwicklungszentrum der damaligen Münchwiler Strumpffabrik erbaut worden. Seit über zehn Jahren schon ist die Liegenschaft im Besitz der Zürcher Helvetica Swiss Commercial AG.

Schwieriger Markt

Das Vermieten von Gewerbeliegenschaften gestalte sich allgemein schwierig, sagt Bruno Wick. Aber: «Die Nachfrage nach Gewerberaum ist bei den Münchwiler Unternehmen gross.» Dies hat Wick in einer Umfrage des Münchwiler Gewerbevereins festgestellt, welchen er selber präsidiert. Es sei aber oft so, dass die Bedürfnisse der Unternehmen nicht mit den Gegebenheiten des verfügbaren Gewerberaums übereinstimmen.

Wick verweist dabei auf den noch leer stehenden Geschäftsraum in der Liegenschaft der Münchwiler Migros, welche 2016 eröffnete. Trotzdem will er nicht auf die Vermietung von Gewerbeflächen verzichten. «Im Gegenteil. Das war schliesslich der Ursprung meines Geschäfts», sagt Wick.

Neue Ausschreibung beginnt erst

Die Vermietung der Zukunftsfabrik hat Müller und Specht Immobilien Management in Frauenfeld übernommen. «Es sind nur noch einzelne Flächen zu vermieten. Interessenten dafür sind grundsätzlich vorhanden», sagt Geschäftsführer Simon Hug. Allerdings würde man mit der Ausschreibung der zu vermietenden Räume auch erst in diesen Tagen beginnen.

Auch an der Tösstalstrasse in Wallenwil besteht durch den Auszug der Landi und die Schliessung des Baumarkts Wawi seit einigen Monaten nicht vermietete Gewerbefläche. «Die Räume, in denen die Landi früher war, und das ehemalige Lager der Wawi haben wir bereits wieder vermieten können», sagt Kurt Ammann von der Erbengemeinschaft, welche Eigentümerin der Liegenschaft ist. Die Ladenfläche der ehemaligen Wawi sei derzeit noch frei. «Wir sind jedoch positiv eingestellt, dass wir auch für diesen Raum bald einen Mieter haben werden», sagt Ammann.

Der Eingangsbereich der Zukunftsfabrik. Viele der rund 20 Mieter sind haben sich schon vor einigen Jahren dort einquartiert.

Der Eingangsbereich der Zukunftsfabrik. Viele der rund 20 Mieter sind haben sich schon vor einigen Jahren dort einquartiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.