Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Genuss pur in den Neunforner Reben

Am Sonntag öffneten Weinproduzenten am Rebhüslifest in Neunforn zum dritten Mal ihre Türen. Die Besucherinnen und Besucher genossen die verschiedenen Weine bei Sonnenschein und schönster Aussicht.
Andreas Taverner
Eine Helferin schenkt am Rebhüslifest Wein aus. (Bild: Andreas Taverner)

Eine Helferin schenkt am Rebhüslifest Wein aus. (Bild: Andreas Taverner)

Die Trauben- und Weinproduzenten der Rebbergkorporation Neunforn hatten am Sonntag zum dritten Mal zum Rebhüslifest in die Niederneunforner Rebberge eingeladen – wunderbare Fernsicht inklusive. Von weitem leuchteten schon die verschiedenfarbigen Sonnenschirme aus dem Grün der Reben hervor. Unter dem Sonnenschutz hatten sich die Besucherinnen und Besucher gemütlich eingerichtet.

«Schon 2018 hatten wir bestes Wetter», sagte ein Besucher, während er Fischknusperli verspeiste. Eine Besucherin fügte hinzu: «Bei dem kühlenden Wind könnte ich bis am Abend hier sitzen bleiben.» Bei Familie Schneiter lobte ein Degustant, dass er noch einen direkten Bezug zum hier ausgeschenkten Wein habe.

«Ich habe schon die Trauben gewümmt, aus denen der Wein ist»

sagte er stolz. Er empfehle diese Sorte zu kräftigem Fleisch, sagte der rüstige Niederneunforner.

Sicher nicht zum letzten Mal am Anlass

«Super, einfach umwerfend, wie man hier willkommen geheissen wird von den Winzern.» Marianne Halter, die erstmals den Anlass besuchte, schwärmte in den höchsten Tönen. «Es ist einfach alles Spitze», lautete ihr Urteil. Sie käme im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder, meinte sie.

Familie Hagen hatte zur Freude der Besucher in einem leeren Rebhäuschen zwei Kartons frische Aprikosen deponiert. Bei den Familien Wiesmann und Kägi wurde zusätzlich zu Kaffee und Kuchen mit dem Trio «Echo vom Mörderhölzli» für gute Stimmung gesorgt. Die Qual der Wahl hatte man bei Barbara Schneller. «Welchen Wein können Sie empfehlen?», hörte man bei ihr oft

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.