Genug Vorschläge, dass Eschenzer Behörde wieder vollständig und beschlussfähig ist

Seit dem Abgang von Gemeindepräsident Claus Ullmann sowie zwei Gemeinderäten kann die Behörde in Eschenz nur dank dem extern eingesetzten Gemeinderat Roger Forrer weiterarbeiten. Jetzt sind die Ersatzwahlen aufgegleist, mit genügend Kandidatinnen und Kandidaten.

Drucken
Teilen
Die Gemeindeverwaltung Eschenz an der Hauptstrasse.

Die Gemeindeverwaltung Eschenz an der Hauptstrasse.

Bild: Donato Caspari, 19. Juni 2020

(pd) Es sind drei Vorschläge zur Aufnahme auf die offizielle Namenliste für die Ersatzwahlen von zwei Mitgliedern des Gemeinderates Eschenz vom 27. September innert der Frist bei der Gemeindeverwaltung eingegangen, teilt die Gemeinde am Mittwochmorgen mit. Folgende Personen kandidieren für den Gemeinderat:

  • Norman Hild, 41, Landwirt, SVP
  • Erich Studer, 40, Projektleiter Bau, parteilos
  • Fabian Tschalèr, 40, Leiter Werkhof, parteilos

Für das Gemeindepräsidium liegt die Kandidatur von Linda Signer, 41, Managerin Kommunikation und Strategie, parteilos, vor.

Es können auch andere Personen als die vorgeschlagenen gewählt werden. Beim ersten Wahlgang am 27. September ist das absolute Mehr massgebend. Ein zweiter Wahlgang würde am 08. November stattfinden.

Mehr zum Thema