Generations
«Die Freude ist sehr gross, dass die Durchführung des Festivals möglich ist»: Internationale Jazzgrössen gastieren während acht Tagen in Frauenfeld

Vom 2. bis 9. Oktober findet das 12. Jazz Festival Generations statt. Das Programm hat einige Höhepunkt zu bieten – vom englischen Jazzschwergewicht Django Bates über Bex Burch, die ein aussergewöhnliches Instrument spielt, bis zum einheimischen Pianisten Raphael Jost.

Viola Stäheli Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Der preisgekrönte Jazzpianist und -sänger Raphael Jost, der in Basadingen aufgewachsen ist.

Der preisgekrönte Jazzpianist und -sänger Raphael Jost, der in Basadingen aufgewachsen ist.

Bild: PD

Django Bates. Das ist der Name des Mannes, der bald in ganz Frauenfeld bekannt sein dürfte. Der 1960 geborene englische Pianist ist die Schlüsselfigur der 12. Ausgabe des Generations – des internationalen Jazz Festivals in Frauenfeld. Pandemiebedingt ein Jahr später als ursprünglich geplant, verwandelt sich die Thurgauer Hauptstadt vom kommenden Samstag an eine Woche in einen Treffpunkt der internationalen Jazzszene. OK-Präsident Robert Fürer sagt:

Aktuelle Nachrichten