Glosse

In Münchwilen fahren nicht die Bagger, sondern die Bobbycars auf

Südsicht auf Hinterthurgauer Generationen, Projekte und Generationenprojekte.

Roman Scherrer
Drucken
Teilen
Die Bauvisiere stehen. Im September bauen Eltern mit ihren Kindern den Spielplatz vor dem evangelischen Kirchgemeindehaus in Münchwilen. (Bild: Olaf Kühne)

Die Bauvisiere stehen. Im September bauen Eltern mit ihren Kindern den Spielplatz vor dem evangelischen Kirchgemeindehaus in Münchwilen. (Bild: Olaf Kühne)

Der entwickelt sich rasant, der Hinterthurgau. Könnte zumindest meinen, wer ab und an einen Blick in die Zeitung wirft. Grössere Projekte wie das Balterswiler Büchele-Haus oder das Wängemer Areal Weberei Süd schreiten voran. Nicht vom Gross-, sondern vom Generationenprojekt wird im Zusammenhang mit dem Entwicklungsschwerpunkt Wil West gesprochen. Und der ist – zumindest auf dem Papier – auch weiter gediehen, als er es früher mal war.

Generationenprojekt. Was heisst das eigentlich? Damit könnte so etwas wie der Eschliker Generationen-Mittagstisch gemeint sein, wo Senioren der heutigen Jugend erklären, weshalb das Essen früher besser war. Natürlich nicht, weil sich der Geschmackssinn über die Jahre verändert hat, nein. Das Essen war früher einfach besser. Wie alles andere auch. Punkt!

Roman Scherrer

Roman Scherrer

Zurück zur Definitionsfrage: Meist werden nicht soziale, sondern bauliche Vorhaben als Generationenprojekte bezeichnet. Etwa die Sirnacher Umfahrung Spange Hofen. Nehmen wir sie also als Referenz. So gesehen könnte ein Generationenprojekt etwas sein, das mehrere Generationen beschäftigt, bevor der Spatenstich erfolgen kann.

Auch in Münchwilen gibt’s Projekte. Und Generationen. Zwei der Letzteren – Eltern und ihre Kinder – bauen im September einen Spielplatz vor dem evangelischen Kirchgemeindehaus. Irgendwie sympathischer als eine Umfahrungsstrasse. Nur schon, weil statt Lastwagen und Baggern die Bobbycars mit Anhänger auffahren werden. Und vor Baubeginn wird es keinen Spaten-, sondern einen Sandkastenschaufelstich geben.