Gachnang

«Wenn es pressiert, sind wir rasch handlungsfähig»: Gemeinderat erhält mit Landkreditkonto mehr Spielraum

Eine knappe Zwei-Drittel-Mehrheit sagt in Gachnang bei der Urnenabstimmung am Sonntag Ja zum umstrittenen Landkreditkonto. Die Finanzkompetenz des Gemeinderates liegt neu bei 5 Millionen Franken.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
Die 4500-Einwohner-Gemeinde mit den zusammengewachsenen Ortsteilen Islikon und Gachnang.

Die 4500-Einwohner-Gemeinde mit den zusammengewachsenen Ortsteilen Islikon und Gachnang.

Bild: Andrea Stalder

5 Millionen Franken: Dort liegt ab sofort die Marke der maximalen Kompetenz für den Gemeinderat Gachnang bei allfälligen Käufen von Grundstücken. An der Urnenabstimmung vom Sonntag haben 659 von 1038 gültigen Stimmen Ja gesagt zum Reglement über das Landkreditkonto und den damit zusammenhängenden Anpassungen der Gemeindeordnung.

Dieses Resultat entspricht einer knappen Zwei-Drittel-Mehrheit, in nackten Zahlen einer Zustimmung von 63,49 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 44,4 Prozent.

Widerstand im Vorfeld der Abstimmung

Gemeindepräsident Roger Jung freut sich über die klare Mehrheit, sah sich der Gemeinderat im Vorfeld der Abstimmung doch mit einigem Widerstand konfrontiert. Einerseits monierten einige die Vorlage an sich mit zusätzlicher Finanzkompetenz für den Gemeinderat. Andererseits bemängelten viele, dass das Geschäft an der Urne «vorbeigeschmuggelt» werde. Jung sagt:

«Wir nehmen uns die Kritik zu Herzen und wollen es bei gleich gelagerten Geschäften in Zukunft besser machen.»
Roger Jung, Gemeindepräsident Gachnang.

Roger Jung, Gemeindepräsident Gachnang.

Bild: Andrea Stalder

Die zusätzliche Kompetenz setze der Gemeinderat mit Augenmass ein, betont Jung. «Wenn es pressiert, sind wir rasch handlungsfähig.» Gleichzeitig verbinde der Gemeinderat die zusätzliche Finanzkompetenz mit höheren Erwartungen und mehr Verantwortung gegenüber den Stimmberechtigten. «Dem sind wir uns bewusst», sagt Jung.

Kein bestimmtes Grundstück steht zum Kauf

Ein bestimmtes Grundstück für einen bevorstehenden Landkauf gebe es derzeit nicht, fügt er hinzu. «Sonst wären wir mit einem konkreten Geschäft an die Bevölkerung gelangt.»