Die Schweizermeister im Pony-Einspänner kommen aus Lommis

Cédric Scherrer und Nadine Miller wurden mit «Dusty» Schweizermeister in der Kategorie der Pony-Einspänner. Nun trainieren sie für die Weltmeisterschaft.

Maya Heizmann
Drucken
Teilen
Nadine Miller und Cédric Scherrer mit Pony Dusty. (Bild: Maya Heizmann)

Nadine Miller und Cédric Scherrer mit Pony Dusty. (Bild: Maya Heizmann)

«Wir sind ein gut eingespieltes Team», sind sich Cédric Scherrer und Nadine Miller einig. Zum erfolgreichen Team gehört auch Pony Dusty. Das Tier ist mit seinem Stockmass von 148 Zentimetern kein kleines Pony und sieht für Laien wie ein Pferd aus.

Jüngst fand das Turnier im aargauischen Scherz statt. In der Kategorie der Pony-Einspänner starteten neun qualifizierte Teams. Cédric Scherrer fährt das Gespann und Nadine Miller ist als Beifahrerin, im Fachjargon Groom genannt, auf der Kutsche mit dabei. So bilden Fahrer, Groom und Pferd ein harmonisches Team, ein Zusammenspiel, das gegenseitiges Vertrauen und auch Routine verlangt. Nadine Miller sagt:

«Die eigene Motivation muss sich auch auf das Pferd übertragen.»

Die Prüfungen umfassen jeweils drei Disziplinen, wie Dressur, Marathon und das Kegelfahren. «Unsere Stärke ist der Marathon. Hier wird alles vereint: Geschwindigkeit, Präzision, Durchlässigkeit und Beweglichkeit.» Das verlangt von allen viel ab – vom Groom hin zum Pony bis zum Fahrer. «Unser Dusty ist ein Kämpfer und er ist sehr schnell», erklärt Cédric Scherrer.

Mit drei Jahren übernommen

Nach dem Sieg erhielt das Pony viele Streicheleinheiten und eine extra Portion Rüebli. Danach durfte er zur Erholung auf die Weide und wieder richtig «Pferd» sein.

Mit drei Jahren hat das Paar Dusty übernommen, er ist nun zehn Jahre alt. Die beiden Rösseler haben das Pony selber ausgebildet. Ihnen liegt eine gute Ausbildung der Ponys sehr am Herzen. Sie investieren viel Energie und Zeit in deren Ausbildung, sodass die gesamte Freizeit dafür eingesetzt werden muss. Die Ferientage sind für Turniere reserviert.

Das Team Scherrer im Einsatz im bernischen Zauggenried. (Bild: PD/Brigitte Gfeller)

Das Team Scherrer im Einsatz im bernischen Zauggenried. (Bild: PD/Brigitte Gfeller)

Zweites erfolgreiches Pony im Stall

Beim Team Scherrer steht unter anderem Calypso im Stall, ein weiteres erfolgreiches Pony. Cédric Scherrer war letztes Jahr mit ihm Schweizermeister in der Kategorie der Pony-Einspänner. Um ihr aufwendiges und auch teures Hobby zu finanzieren, ist das Paar voll berufstätig. Cédric Scherrer ist gelernter Automatiker und Nadine Miller arbeitet im Personalwesen.

Zudem ist sie ausgebildete Pferdeosteopathin, so kann sie Verspannungen und Blockaden während und nach den Wettkämpfen lösen. Natürlich braucht es auch Gönner und Sponsoren. Ohne deren finanzielle Hilfe wäre es nicht möglich, diesen aufwendigen Sport zu betreiben. Treuer Begleiter an die Turniere ist das Ehepaar Pius und Käthy Hollenstein aus Mär­stetten, sie stellen diverses Material, wie Lastwagen, Anhänger und Geschirr für das Pony zur Verfügung.

Bruder ist Schweizermeister mit Vierspänner

Die Leidenschaft für den Fahrsport liegt bei Scherrers in der Familie: bereits Cédrics Vater nahm erfolgreich an Turnieren teil. Auch Bruder Yannik Scherrer aus Kümmertshausen wurde mit seinen vier Ponys dieses Jahr Schweizermeister in der Kategorie der Pony-Vierspänner. «Unser nächstes Ziel sind die Weltmeisterschaften in Ungarn», sagen Cédric Scherrer und Nadine Miller. Dafür trainieren sie täglich mit ihren Ponys.