Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hinterthurgauer Schülerbands erhalten mit der ersten Semesterend-Party eine neue Auftrittsplattform

Am Freitagabend veranstaltet die Musik- und Kulturschule Hinterthurgau die erste Semesterend-Party. Dabei zeigen sechs Schülerbands ihr Können auf der Bühne.
Roman Scherrer
Die Musik- und Kulturschule Hinterthurgau bietet Schülerbands mit dem Openair in der Tobler Komturei eine Plattform. Nun kommt mit der Semesterend-Party eine weitere dazu. (Bild: Christoph Heer)

Die Musik- und Kulturschule Hinterthurgau bietet Schülerbands mit dem Openair in der Tobler Komturei eine Plattform. Nun kommt mit der Semesterend-Party eine weitere dazu. (Bild: Christoph Heer)

Sie kommen aus Sirnach, Eschlikon, Münchwilen und Wilen. Sie nennen sich Royalty, Vivi and the Lost Boys oder Unplanned. Und sie alle treten am Freitagabend auf der Bühne im Balterswiler Music Club Heaven auf. Insgesamt sechs Schülerbands der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau stehen auf dem Programm der ersten Semesterend-Party.

Organisator des Anlasses ist die Musikschule selber. Bereits vor einigen Monaten habe man den Anlass geplant, sagt Bandcoach Adrian Baumgartner. Er erklärt:

«Die Überlegung dahinter war, dass wir unseren Musikschülern eine Möglichkeit geben, live zu spielen.»

Gerade für junge Bands sei dies eine wichtige Erfahrung. Die Musikschule bietet Schülerbands mit dem Open Air in der Komturei Tobel zwar bereits jährlich eine Auftrittsplattform. «Weil da aber etwa 35 Bands spielen, gehen die Schülerbands etwas unter», sagt Baumgartner. Bei der Semesterend-Party stehen die sechs Gruppen hingegen im Mittelpunkt.

Abgeleitet sei der Anlass von den amerikanischen Semesterschlussfeiern. Die Schülerbands könnten nun am Freitag zeigen, was sie während des ausklingenden Semesters gelernt haben. «Einige spielen schon zwei, drei Jahre zusammen, für andere ist es der erste Auftritt überhaupt», sagt Adrian Baumgartner.

Geeignetes Lokal gefunden

Die Bandmitglieder sind zwischen 12 und 17 Jahren alt. Jede Band spielt rund 25 Minuten «von Rock bis Pop mit viel Leidenschaft», verspricht Baumgartner in seiner Ankündigung. Mit dem Music Club Heaven habe man für die Semesterend-Party den optimalen Ort gefunden. «Er ist bereits als Musikclub eingerichtet. Wir müssen also nicht alles extra aufbauen», sagt der Bandcoach. Ausserdem verfüge das Lokal über ein Publikum, das gerne Musik hört, weil dort jeden Samstag Livekonzerte stattfinden. Nun hofft Baumgartner auch auf möglichst viel Publikum am Freitagabend.

Semesterend-Party am Freitag, 28. Juni, ab 20.30 Uhr im Music Club Heaven in Balterswil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.