Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Für Eminem ist alles parat, die Techniker richten sich schon ein»

Am Freitagabend pünktlich um 23.10 Uhr erwarten am Open Air Frauenfeld alle US-Superstar Eminem auf der Bühne. Laut den Veranstaltern ist für den grossen Headliner alles bereit.
Samuel Koch
Marshall Mathers alias Eminem bei seinem Auftritt am Open Air Frauenfeld 2010. (Bild: Stefan Schaufelberger)

Marshall Mathers alias Eminem bei seinem Auftritt am Open Air Frauenfeld 2010. (Bild: Stefan Schaufelberger)

Er ist einer der Hauptgründe, weshalb das Open Air Frauenfeld heuer erstmals schon Monate vor der Türöffnung «ausverkauft» vermelden konnte: Eminem. Den 43-jährigen Rap-Superstar aus Detroit erwarten die 50'000 Besucherinnen und Besucher am Freitagabend um 23.10 Uhr auf der Süd-Bühne der Skyline Stages.

Laut Veranstalter steht dem Auftritt von Marshall Mathers alias Eminem nichts mehr im Weg. «Wir gehen davon aus, dass er kommt», sagt Medienchef Joachim Bodmer im Vorfeld. Ob er, wie bei seinem letzten Auftritt in Frauenfeld vor acht Jahren, mit dem Helikopter kurz vor der Show anreist, weiss Bodmer nicht. Klar ist, dass der US-Rapper zuletzt am Mittwochabend im dänischen Roskilde auftrat und dass er danach im Rahmen seiner Europa-Tournee zu Auftritten nach Mailand, Hannover und London weiterreist.

Seit Freitagmittag ist ein Teil von Eminems Entourage bereits in Frauenfeld vor Ort. «Die Techniker sind schon da und bereiten auf der Bühne und im Hintergrund alles auf seinen Auftritt vor», sagt Medienchef Joachim Bodmer. Insgesamt umfasst die Technik für die Eminem-Show das Volumen von bis zu sechs Trucks. Laut Bodmer würde sich dort drin technisches Equipement unter anderem für die Lichtshow sowie Instrumente befinden.

(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
61 Bilder

Der Freitag am Open Air Frauenfeld

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.