Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Freunde, Fest und Kafi Fertig an der Unterhaltung der Bürgermusik Ettenhausen

An der Abendunterhaltung der Bürgermusik Ettenhausen stand natürlich die Musik im Mittelpunkt. Für Erheiterung sorgte aber unter anderem auch ein Papierflieger.
Christoph Heer
Andreas Morgenthaler dirigiert die Bürgermusik Ettenhausen. (Bild: Christoph Heer)

Andreas Morgenthaler dirigiert die Bürgermusik Ettenhausen. (Bild: Christoph Heer)

Gute Laune ist das A und O an einer Musikunterhaltung. Sie wird dann gefördert, wenn von der Bühne herab der Funken von den Protagonisten auf das Publikum überschwappt. Und genau das dauerte am Samstagabend in der Ettenhauser Turnhalle nicht lange.

Schon beim musikalischen Auftakt mit «Marignan», dem «Emperor Waltz» und der «Böhmischen Liebe» zeigte sich das über dreihundertköpfige Publikum gewillt, aus dem Abend einen hervorragenden Anlass werden zu lassen.

Unter der musikalischen Leitung von Andreas Morgenthaler, der seinerseits auch sein Talent als Spassmacher am Mikrofon unter Beweis stellte, steigert sich das Ensemble in einen wahren Spielrausch. Eröffnend taten dies schon die Nachwuchsmusiker aus dem Jugendorchester Ettenhausen den «Grossen» gleich.

Paul Meier und Patrick Müller verstanden es ausgezeichnet, mit dem Dirigentenstab und den ambitionierten «Kleinen» umzugehen. «Despacito» oder «See You Later Aligator», bravourös beherrschen sie schon ihre Instrumente und werden hoffentlich bald Teil des grossen Orchesters.

Für das 25. Thurgauer Kantonale Musikfest in Kradolf und Schönenberg vom 1. und 2. Juni hat sich die Bürgermusik Ettenhausen als Harmonie angemeldet. Verstärkung findet sie dabei im Musikverein Harmonie Münchwilen. Mit «Castrum Alemorum», einer Komposition von Jacob de Haan, werden sie gemeinsam versuchen, ein möglichst gutes Resultat abzuholen. Am Samstagabend gab es hierfür zwar keine Note, dafür lang anhaltenden Applaus; dem Publikum hat es augenscheinlich gefallen.

Das Motto des Abends lautete übrigens «Festfreu(n)de» und dahingehend war das Motto auch Programm. Denn auch an diesem Fest war die Freude ebenso eruierbar, wie der Zusammenschluss von über 300 Freunden. Zahlreiche Gastvereine schickten ihre Delegationen nach Ettenhausen. Und dass Musikanten ein fröhliches Völkchen sind, ist hinlänglich bekannt. Da erstaunt es nicht, dass hie und da mal ein Papierflieger die Runde macht, die Schnupfdose herumgereicht wird, oder auch, dass man sich laut zuprostet.

Die reichhaltige Tombola, die sympathische Begrüssung an der Kasse, Tanzmusik mit Mani, oder die Schnitzelbrote – ein äusserst unterhaltsamer Abend. Oder sozusagen ein Abend der von A wie das Stück «Arc-en-ciel», bis Z wie Zwetschgen-Lutz als absolut gelungener Anlass in die Geschichtsbücher der Bürgermusik Ettenhausen eingehen wird. Die Nachtschwärmer liessen sich natürlich ein Besuch an der Mogli-Bar nicht entgehen und selbstverständlich machte auch hier die Schnupfdose einigen Runden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.