Frauenfelder Mitsommerfest geht programmgemäss weiter

Nach dem Unterbruch am Samstagabend wegen Starkniederschlag und Sturm zieht das Frauenfelder Stadtfest wiederum viel Volk an.

Drucken
Teilen
Nach dem Regen in der Nacht zeigt sich Sonntag am Frauenfelder Mitsommerfest wieder die Sonne. (Bild: Donato Caspari)

Nach dem Regen in der Nacht zeigt sich Sonntag am Frauenfelder Mitsommerfest wieder die Sonne. (Bild: Donato Caspari)

(red/hil) Nach dem Unterbruch des Frauenfelder Mitsommerfestes wegen heftigem Niederschlag und Sturmböen in der Nacht auf den Sonntag, ging das dreitägige Fest am Sonntag programmgemäss weiter.  Um 10.00 Uhr startete der Familiensonntag, der wiederum mit vielen Highlights aufwartet. Bereit um die Mittagstisch füllten sich der lange Tisch und die Festzelte auf der Promenade wieder mit Gästen. Auffallend viele Familien flanierten auf der Festmeile.

(Bild: Donato Caspari)
46 Bilder
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)
Eröffnung des Mitsommerfestes am Freitagabend. (Bilder: Andrea Stalder)
Das OK an der Tafel.
Stadtpräsident Anders Stokholm geht ebenfalls ans Mitsommerfest.

(Bild: Donato Caspari)

Aus Sicherheitsgründen unterbrochen

Bereits während des ganzen  Samstags haben die Sicherheitsverantwortlichen des Mitsommerfestes die Wetterlage beobachtet. Nachdem bereits mehrere Feste in der Schweiz abgebrochen wurden, hat sich auch das OK des Mitsommerfestes zusammen mit den Sicherheitsverantwortlichen dazu entschieden, das Festgelände für den weiteren Samstagabend zu schliessen, da Starkwinde zwischen 70 und 90 km/h und Starkregen angekündigt waren.

«Die Räumung des Festgeländes verlief einwandfrei. Wir sind den Vereinen und Gästen sehr dankbar für ihre gute Kooperation», so Werner Spiri, Sicherheitsverantwortlicher des Mitsommerfestes. «Die Zusammenarbeit zwischen Polizei, Zivilschutz, Sanität, Feuerwehr und OK und Stadt verlief sehr gut», bilanziert Spiri.

Martina Dumelin, Geschäftsführerin des Mitsommerfestes ergänzt: «Die Sicherheit geht vor. Wir sind sehr dankbar, dass niemand zu schaden gekommen ist.» Lediglich leichte Schäden an der Infrastruktur sind zu verzeichnen. In Frauenfeld wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h gemessen, mehrere Bäume ausserhalb des Festgeländes stürzten um. «Das zeigt uns, dass wir richtig entschieden haben», so Dumelin.