Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frauenfelder Lehrerinnen und Lehrer lernen sich bei Bier und Jazz kennen

70 neue Lehrkräfte starten nach den Sommerferien bei den Frauenfelder Schulen. Die Schülerzahlen steigen weiterhin.
Stefan Hilzinger
Schulpräsident Andreas Wirth begrüsst die neuen Behördenmitglieder Sara Bangarter und Sabine Bötschi. (Bilder: Stefan Hilzinger)

Schulpräsident Andreas Wirth begrüsst die neuen Behördenmitglieder Sara Bangarter und Sabine Bötschi. (Bilder: Stefan Hilzinger)

«Wir sind gut im Schuss, auch wenn es nicht überall tadellos ist.» Das sagte Schulpräsident Andreas Wirth zum Zustand der Frauenfelder Schulen zu Beginn des neuen Schuljahres. Am frühen Montagabend begrüsste Wirth Dutzende Lehrerinnen und Lehrer zum traditionellen Apéro anlässlich des Schulstartes.

Unter den Lehrkräften waren auch 70 neue Kolleginnen und Kollegen aus den Schulhäusern der Primar- und Sekundarschulgemeinde Frauenfeld. Saxofonist Räto Harder und Pianist Stefan Schnell untermalten den Anlass mit sanften Jazzklängen. Nebst den neuen Lehrkräften stellten sich die beiden neuen Mitglieder der Primarschulbehörde vor: Sara Bangerter und Sabine Bötschi, die im Mai gewählt wurden.

Gruppenbild der neuen Lehrerinnen und Lehrer.

Gruppenbild der neuen Lehrerinnen und Lehrer.

Kreide und Wandtafel reichen nicht

Es reiche schon lange nicht mehr, einfach Kreide und Wandtafel zur Verfügung zu stellen, sagte Wirth. In den Sommerferien sei daher an vielen Standorten an der Infrastruktur gearbeitet worden. «In den Primarschulen haben wir alle Kopierer ersetzt, und in den Sekundarschulhäusern hat es auch mehr als 1000 neue Geräte», sagte Wirth. Der Pavillon mit drei Schulzimmern in Huben sei gerade noch rechtzeitig bezugsbereit geworden. Der neue Kindergarten Brotegg soll bis Weihnachten bezugsbereit sein. «Auch bei uns steigen die Schülerzahlen», sagte Wirth.

Mehr als 250 neue Kindergärtler

Am ersten Tag des Schuljahres 2019/2020 begrüsste die Primarschule Frauenfeld 253 neue Kindergärtler und exakt gleich viele Erstklässler. Dazu kommen 306 neue Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe. Im Schulbetrieb zählen Primar- und Sekundarschule aktuell rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Service-Bereich sind es rund 200 Angestellte. (hil)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.