Frauenfelder Jan Wegmann ist bester Holzhauer der Schweiz

Der Forstwart-Mechanist, der beim Forstunternehmen Fortuso in Thundorf arbeitet, gewann die Meisterschaften anlässlich der Forstmesse Luzern.

Stefan Hilzinger
Merken
Drucken
Teilen
Beim Wechseln der Kette ist Jan Wegmann besonders schnell. (Bild: Andrea Stalder (28. November 2018)

Beim Wechseln der Kette ist Jan Wegmann besonders schnell. (Bild: Andrea Stalder (28. November 2018)

Der «Usain Bolt der Kettensäge» hat bewiesen, dass er nicht nur blitzschnell die Kette seines Arbeitsgeräts wechselt, sondern dass er auch die übrigen Disziplinen der Holzhauerei beherrscht. Der Frauenfelder Forstwart-Maschinist Jan Wegmann, der im Forstrevier Thunbachtal-Sonnenberg arbeitet, hat vor kurzem die Schweizer Meisterschaft der Holzhauerei für sich entschieden.

Laut einer Mitteilung des Verbandes Schweizer Forstpersonal habe sich der Titelkampf erst bei der letzten Disziplin, dem Entasten, entschieden. Wegmann konnte sich hier gegen seine engsten Konkurrenten Balz Recher (BS/BL) als Zweiter und Florian Isler (ZH) als Dritter durchsetzen. Am Wettkampf im Rahmen der Forstmesse in Luzern vergangene Woche nahmen 44 Forstfachleute teil. Die Wertung der Kantone gewannen die Berner.

Die Holzhauerei umfasst fünf Disziplinen: Fällen, Asten, Vorbereiten der Säge und zwei Schnitttechniken. An den Meisterschaften nahmen auch Gäste aus Japan, Frankreich, Italien und Deutschland teil, darunter Weltmeister Marco Trabert aus Deutschland.

Hinweis:
Weitere Informationen zur Holzhauerei gibt es unter www.holzhauerei-wettbewerb.ch