Frauenfelder Hallenbad-Abstimmung: CVP-Stadtpartei empfiehlt zweimal Ja

Beim Vorstand der CVP Frauenfeld bleibt alles beim Altem. Beda Stähelin wurde von den Mitgliedern für eine weitere Amtszeit als Präsident bestätigt. Dafür kündigt sich eine Veränderung in der Schulbehörde an.

Drucken
Teilen
Visualisierung: Blick ins neue Hallenbad.

Visualisierung: Blick ins neue Hallenbad.

Bild: PD
Beda Stähelin, Präsident CVP Frauenfeld.

Beda Stähelin, Präsident CVP Frauenfeld.

Bild: PD)

(red) Pandemiebedingt führte die Frauenfelder CVP-Stadtpartei ihre Jahresversammlung auf dem schriftlichen Weg durch. Über 60 Mitglieder nahmen daran teil. Zum einen ging es um die Erneuerungswahl des Parteivorstands, wobei es zu keinen personellen Änderungen kam. Wiedergewählt wurden Beda Stähelin als Präsident sowie Markus Schefer, Bruno Bünter, Susanna Dreyer, Kathrin Bünter und Stephan Schwager als Vorstandsmitglieder. Komplettiert wird der Vorstand von Amtes wegen mit Stadträtin Elsbeth Aepli sowie Christoph Regli als Fraktionspräsident der Gemeinderatsfraktion CVP/EVP.

Visualisierung: Blick auf den Eingangsbereich des neuen Hallenbades.

Visualisierung: Blick auf den Eingangsbereich des neuen Hallenbades.

Bild: PD

Zum anderen ging es um die Abstimmungen von kommendem Wochenende und einen Ausblick auf die Schulbehördenwahlen 2021. Bereits im September liessen sich die CVP-Mitglieder im Rahmen einer gut besuchten Veranstaltung von Stadtrat Fabrizio Hugentobler und Roman Brülisauer, Amtsleiter Freizeitanlagen und Sport, das Projekt «Hallenbad 2020» vorstellen. Der geplante Hallenbad-Neubau stiess dabei auf grosse Zustimmung. Für die Abstimmung vom 29. November empfiehlt die CVP Frauenfeld ein Ja sowohl zum Neubau des Hallenbads als auch zum optionalen Saunabereich. Zu den Schulabstimmungen (Budgets Primar und Sek) gleichentags fassten die Mitglieder ebenfalls die Ja-Parole.

Marcel Dreyer soll auf Rosa Röllin folgen

Marcel Dreyer, Kandidat für die Primarschulbehörde.

Marcel Dreyer, Kandidat für die Primarschulbehörde.

Bild: Manuela Olgiati

Zudem wurden die Kandidaten für die Gesamterneuerungswahlen der Schulbehörden im März 2021 nominiert. Neben der Bisherigen Karin Geiges (Sekundarschulbehörde) wird nach dem Willen der CVP-Mitglieder neu Marcel Dreyer Einsitz in die Primarschulbehörde nehmen. Er soll Rosa Röllin ersetzen, die sich nach vielen Jahren in der Schulbehörde nicht mehr zur Wiederwahl stellt.