Frauenfelder Grünliberale wählen neuen Vorstand

Wegzüge und Rücktritt: Die Frauenfelder GLP musste an ihrer Mitgliederversammlung gleich mehrere Vorstandsmitglieder ersetzen.

Merken
Drucken
Teilen
Der neue Vorstand der GLP Bezirk Frauenfeld: Lorenz Weber, Marco Rüegg, David-José Schmidt, Stefan Leuthold, Moritz Eggenberger (es fehlt: Ivo Begic).

Der neue Vorstand der GLP Bezirk Frauenfeld: Lorenz Weber, Marco Rüegg, David-José Schmidt, Stefan Leuthold, Moritz Eggenberger (es fehlt: Ivo Begic).

(Bild: PD)

(red) Noch nie in der 12-jährigen Geschichte der Grünliberalen Partei Bezirk Frauenfeld war die Beteiligung an einer Mitgliederversammlung so hoch wie jüngst im Pavillon des Frauenfelder Murgauen-Parks.

Die Partei, welche in den letzten zwei Jahren ihre Mitgliederzahl um rund 50 Prozent steigern konnte, wählte dabei einen neuen Vorstand. Dies war aus mehreren Gründen erforderlich: Die Frauenfelder Gemeinderätin Irina Meyer und Kantonsrat Lucas Orellano waren dem Kanton weggezogen, und Barbara Kopieczek trat aus familiären und beruflichen Gründen aus dem Vorstand zurück.

Sie werden nun ersetzt durch die beiden frisch gewählten Kantonsräte Nicole Zeitner, Betriebswirtschafterin aus Stettfurt, und Marco Rüegg, Energieunternehmer aus Gachnang, sowie David-José Schmidt, selbstständiger Treuhänder aus Frauenfeld, und Moritz Eggenberger, Senior Projekt Manager aus Steckborn.

Vier Mitglieder im Amt bestätigt

Der auf Irina Meyer nachrückende Gemeinderat Ivo Begic (Unternehmer), Gemeinderat Lorenz Weber (technischer Kaufmann), sowie Kantons- und Gemeinderat Stefan Leuthold (neu: Vizepräsident) und Bezirkspräsident Andreas Schelling – alle Frauenfeld – wurden im Vorstand bestätigt.

Die letzten anderthalb Jahre waren durch diverse Wahlkämpfe geprägt, welche für die GLP vorwiegend erfolgreich verlaufen sind. Letztes Jahr konnte die Anzahl Mitglieder im Frauenfelder Gemeinderat von einem auf drei verdreifacht werden, und bei den diesjährigen Grossratswahlen konnte ein Sitz von zwei auf drei dazu gewonnen werden – «leider erst nach einem sehr bedauerlichen Wahlfälschungsdebakel», wie die Partei in ihrer Mitteilung schreibt.

Der Grossratssitz von Marco Rüegg wurde denn auch inzwischen vom Grossen Rat bestätigt und so konnte die GLP ihre wegen Corona verschobene Wahlfeier und mit einem korrigierten Resultat doch noch durchführen. Davor folgten die Teilnehmer aber noch einer Präsentation des Stadtentwicklungsprojekts Murgbogen durch Stadtrat Andreas Elliker.

Monatlicher Stamm in Steckborn

Die GLP Bezirk Frauenfeld will den Kontakt zu ihren Mitgliedern und Sympathisanten intensivieren und plant, jeweils am ersten Donnerstag im Monat einen Politstamm durchzuführen. Der erste Stamm wird am 13. August in Steckborn durchgeführt, um einerseits Präsenz zu zeigen in der Untersee-Region und um anderseits Moritz Eggenberger im Wahlkampf um einen Stadtratssitz zu unterstützen, teilt die Partei abschliessend mit.