Glosse

Frauenfeld hat Durst

Murgspritzer zur die derzeit grosse Nachfrage nach Bier und Most in der Thurgauer Hauptstadt.

Stefan Hilzinger
Drucken
Teilen
Viel Bier. (Bild: PD)

Viel Bier. (Bild: PD)

Der Sommer macht zwar grad kurzzeitig eine kleine Pause. Und auf das Wochenende hin sind die Prognosen nicht gerade berauschend. Also, immer schön aufessen, dann kommt es schon gut mit dem Wetter fürs Mitsommerfest! Das OK rechnet jedenfalls mit Durst, hat es doch für den Anlass eigens ein Festbier namens «Stadtstolz» brauen lassen. Kein Zufall wohl, dass am Festsamstag auch die Generalversammlung der Brauhaus Sternen AG stattfindet. In der Rüegerholzhalle sollen dem Vernehmen nach weitere 1000 bis 1200 durstige Kehlen versammelt sein.

Stefan Hilzinger, Redaktor

Stefan Hilzinger, Redaktor

Auch wenn es am Wochenende wetterbedingt entgegen aller Hoffnung auf Petrus weniger bierselig sein sollte: Der Durst nach Wasser, Hopfen und Malz wird in diesem Sommer sicherlich wieder beträchtlich, schliesslich haben uns US-Meteorologen eine Hitzewelle prognostiziert. Das freut nicht nur die Brauer im «Sternen», sondern auch die Getränkehändler der Region. Durst gibt es mit Blick auf die kommenden Sommerferien aber auch nach «Most»: Nicht umsonst plant ein Grossverteiler in Frauenfeld West eine weitere Tankstelle.

Glosse

Ungewollte Schwangerschaft

Murgspritzer: Was die wundersame Stadtwerdung Weinfeldens mit nicht ganz unfehlbaren Thurgauer Regierungspräsidenten im Wahlkampfmodus zu tun hat, weiss TZ-Redaktor Mathias Frei.
Mathias Frei
Glosse

Mit Binde und Glocke

Murgspritzer über den Zusammenhang zwischen dem 0,4-Sekunden-Drama der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft, Pascal «Zubi» Zuberbühler und der frischgebackenen Gemeinderatspräsidentin Frauenfelds.
Samuel Koch