Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frauenfeld feiert sich selbst: bunt, schrill und vielseitig - Hauptsache mitenand

Das Mitsommerfest in der Innenstadt zu Ehren der Stadtvereinigung vor 100 Jahren lebt seit dem Freitagabend. Noch bis am Sonntag tragen 66 Vereine an über 40 Ständen zu einer vielseitigen Programmpalette bei.
Samuel Koch
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
(Bild: Donato Caspari)(Bild: Donato Caspari)
Eröffnung des Mitsommerfestes am Freitagabend. (Bilder: Andrea Stalder)Eröffnung des Mitsommerfestes am Freitagabend. (Bilder: Andrea Stalder)
Das OK an der Tafel.Das OK an der Tafel.
Stadtpräsident Anders Stokholm geht ebenfalls ans Mitsommerfest.Stadtpräsident Anders Stokholm geht ebenfalls ans Mitsommerfest.
46 Bilder

Das Stadtfest Frauenfeld

Das Herzstück hat es in sich. Die lange Tafel unter den Bäumen der Promenade ist 150 Meter lang. Von Reutenen-Schülern entworfene Sets zieren die unzähligen Tische, an welchen sich Besucher gegenübersitzen, Leckereien aus aller Welt verspeisen und sich unterhalten. «Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass sich die Leute treffen, etwas zu Essen holen, sich hinsetzen, essen und miteinander ins Gespräch kommen», meint OK-Mitglied Bettina Kunz. Mitenand: So lautet dann auch das Motto des Mitsommerfestes, das am Freitagabend im Beisein von Stadtpräsident Anders Stokholm eröffnet worden ist.

Stadtpräsident Anders Stokholm. (Bild: Reto Martin)

Stadtpräsident Anders Stokholm. (Bild: Reto Martin)

Das Mitsommerfest, das bis und mit Sonntag dauert und sich über Promenade, bis in den Botanischen Garten und hinter das Regierungsgebäude erstreckt, feiert Frauenfeld zu Ehren der Stadtvereinigung 1919, als sich die sieben Aussengemeinden der Stadt Frauenfeld anschlossen. In seiner Rede zum offiziellen Eröffnungsakt um 17.45 Uhr sagt Stapi Stokholm:

«Wir feiern zusammen ein grosses Fest, das wir miteinander teilen können.»

Das 100-Jahr-Jubiläum der Stadtvereinigung sei eine würdige Marke für einen weiteren Eintrag ins städtische Geschichtsbuch.

Vereine bieten vom OK gewünschte Individualität

Auf dem gesamten Festareal engagieren sich seit Tagen unzählige Mitglieder von 66 Vereinen, die sich an Ständen in unterschiedlichen Grössen eingerichtet haben und den Besuchern etwas bieten. Von der Kügelibahn über ein Klatschcafé, ein Rollstuhlparcours bis hin zu Erzählstunden, Kinderschminken oder ein Rennpferd-Simulator: An über 40 Ständen gibt es etwas zu entdecken und zu erleben.

Auf dem Gauklerplatz vor dem Regierungsgebäude sowie auf den zwei Bühnen (hinter der Kantonsbibliothek und im Botanischen Garten) treten übers Wochenende Dutzende prominente oder weniger bekannte Künstler und Musiker auf. «Das Angebot ist bunt durchmischt», sagt Damiano Casella, der im OK unter anderem für die Gesamtgestaltung verantwortlich zeichnet. Dank der mitwirkenden Vereinen mit ihren eigenen Ideen habe sich die gewünschte Individualität ergeben.

  • Tipps und Empfehlungen der TZ-Redaktion Frauenfeld zum Programm am Mitsommerfest

Ins Auge sticht auch die Liebe zu Detail mit Wegweisern, Programmtafeln oder Blumentöpfen. Das sei dem OK wichtig gewesen, meint Casella und ergänzt schmunzelnd: «Das einzige, was eigentlich noch an frühere Stadtfeste erinnert, sind die blauen Abfallkübel.» Schwindelfreies Publikum lockt der Lunapark hinter dem Regierungsgebäude an, obschon es auf dem Riesenrad von Schausteller HP Maier nicht in eine Frauenfelder, sondern höchstens in eine New Yorker, Berliner oder St. Galler Gondel einsteigen kann.

Das OK erwartet über alle drei Festtage rund 27'000 Besucher, wie OK-Mitglied Bettina Kunz sagt. Weil überall freier Eintritt herrscht, lässt sich die Zahl aber lediglich schätzen.

Polizei und Security sorgen für Sicherheit

Abends spendet auf der Promenade die städtische Weihnachtsbeleuchtung gedämpftes Licht, damit das Fest – Wetterglück vorausgesetzt – bis in späte Stunden andauert. Wer gerne sogar bis zum Morgengrauen feiert, ist am Samstagabend an der After-Party «miteinander mischen» an der richtigen Adresse.

Spätestens der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Familien: mit Lego-Bau-Wettbewerb, Puppentheater oder einer Kindereisenbahn. Für die Sicherheit während des Festes sorgen Blaulichtorganisationen wie die Kantonspolizei, Security-Patrouillen und Rettungssanitäter. Zudem ist auf dem gesamten Festgelände genügend Platz vorhanden für eine allfällig notwendige Rettungsgasse.

Das komplette OK des Mitsommerfestes mit Geschäftsführerin Martina Dumelin, Stadtpräsident Anders Stokholm und Schausteller HP Maier (links von vorne) sitzen an der langen Tafel. (Bild: Andrea Stalder)

Das komplette OK des Mitsommerfestes mit Geschäftsführerin Martina Dumelin, Stadtpräsident Anders Stokholm und Schausteller HP Maier (links von vorne) sitzen an der langen Tafel. (Bild: Andrea Stalder)

Das 15-köpfige OK um Geschäftsführerin Martina Dumelin und Bettina Kunz freut sich auf ein buntes, vielseitiges und schrilles Mitsommerfest. «Wir haben bisher nur positive Rückmeldungen erhalten und hoffen, dass alles reibungslos verläuft», sagt Kunz. Stadtpräsident Stokholm hat sich derweil, wie viele andere, längst an die lange Tafel gesetzt und geniesst die Gesellschaft – Hauptsache mitenand.

Alle Infos zum Stadtfest unter: www.mitsommerfest.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.