Bei den Frauenfelder Stadtratswahlen ist nach dem ersten Wahlgang schon alles entschieden

Nach dem ersten Wahlgang der Frauenfelder Stadtrats-Gesamterneuerungswahlen sind bereits alle fünf Mandate vergeben. Stadtpräsident Anders Stokholm (FDP) und Stadträtin Elsbeth Aepli (CVP), beide bisherig, schaffen die Wiederwahl problemlos. Das Gremium komplettieren die neu gewählten Barbara Dätwyler (SP), Fabrizio Hugentobler (FDP) und Andreas Elliker (SVP).

Mathias Frei
Drucken
Teilen
Ort der Begierde: Die Stadtratskandidaten wollen ins Frauenfelder Rathaus. (Bild: Donato Caspar)

Ort der Begierde: Die Stadtratskandidaten wollen ins Frauenfelder Rathaus. (Bild: Donato Caspar)

Stadtpräsident Anders Stokholm (FDP). (Bild: Andrea Stalder)

Stadtpräsident Anders Stokholm (FDP). (Bild: Andrea Stalder)

Frauenfeld ist politisch immer wieder für Überraschungen gut. Vor vier Jahren schaffte Anders Stokholm (FDP) bereits im ersten Wahlgang gegen zwei Herausforderer die Wahl zum Stadtpräsidenten. Nun ist bei den Stadtrats-Kampfwahlen auch schon wieder im ersten Wahlgang alles klar. Alle vier nebenamtlichen Stadtratsmandate sind vergeben. Und Stokholm darf auch wieder jubeln.

Stadtpräsidiumswahlen Frauenfeld

Anders Stokholm
FDP
5 630
Absolutes Mehr
3 103 Stimmen
Verfügbare Sitze: 1
Stadträtin Elsbeth Aepli (CVP). (Bild: Donato Caspari)

Stadträtin Elsbeth Aepli (CVP). (Bild: Donato Caspari)

Anders Stokholm hatte bei der Stadtpräsidiumswahl keine Herausforderer. Dementsprechend klar präsentiert sich auch das Resultat. Von 6204 gültigen Stimmen kann er sehr gute 5630 Stimmen auf sich vereinen. Das absolute Mehr beträgt 3103 Stimmen.

Stadträtin Barbara Dätwyler (SP). (Bild: Donato Caspari)

Stadträtin Barbara Dätwyler (SP). (Bild: Donato Caspari)

Ebenfalls mit einem sehr guten Resultat kann die bisherige Stadträtin Elsbeth Aepli aufwarten. Bei der Wahl der nebenamtlichen Mitglieder des Stadtrats schwingt sie mit 4924 Stimmen klar obenauf. Insgesamt sind 27'748 massgebende Kandidatenstimmen für diese Wahl eingegangen, das absolute Mehr beträgt entsprechend 2960 Stimmen.  

Stadtratswahlen Frauenfeld

*
bisher im Amt.
Elsbeth Aepli *
CVP
4 924
Barbara Dätwyler
SP
3 502
Fabrizio Hugentobler
FDP
3 310
Andreas Elliker
SVP
3 127
Verfügbare Sitze: 4
Roland Wyss
EVP
2 867
Stefan Leuthold
GLP
2 791
Johannes Eiholzer
CH
2 763
Absolutes Mehr
2 960 Stimmen
Stadtrat Fabrizio Hugentobler (FDP). (Bild: Andrea Stalder)

Stadtrat Fabrizio Hugentobler (FDP). (Bild: Andrea Stalder)

Knapp 1500 Stimmen hinter Aepli klassiert sich die neue Kandidatin der SP, Barbara Dätwyler.

Stadtrat Andreas Elliker (SVP). (Bild: Andrea Stalder)

Stadtrat Andreas Elliker (SVP). (Bild: Andrea Stalder)

Sie schafft die Wahl in die Stadtregierung mit 3502 Stimmen. Ebenfalls gewählt ist Fabrizio Hugentobler, der für die FDP angetreten ist. Er holt 3310 Stimmen. Den vierten und letzten Behördenplatz sichert sich SVP-Mann Andreas Elliker. Er kommt auf 3127 Stimmen.

Das absolute Mehr knapp nicht erreicht haben Roland Wyss (EVP) mit 2867 Stimmen, Stefan Leuthold (GLP) mit 2791 Stimmen und Johannes Eiholzer (Chrampfe & Hirne) mit 2763 Stimmen.