Französische Gitarrenklänge in Schlatt

Der Verein der Freunde der Klosterkirche Paradies geht in die 16. Konzertsaison. Am Sonntag tritt das Basler Gitarren-Duo «schö à deux» in der Kirche St. Michael auf.

Merken
Drucken
Teilen
Das Gitarren-Duo «schö à deux»: Noemi Locher und Esther Thommen. (Bild: PD)

Das Gitarren-Duo «schö à deux»: Noemi Locher und Esther Thommen. (Bild: PD)

(red) 1934, im Alter von zehn Jahren, spielte sie bereits ihre ersten Konzerte und wurde von der Presse als «weiblicher Mozart» bezeichnet. Die Rede ist von der französischen Gitarristin und Komponistin Ida Presti (1924 – 1967).

Am Sonntag, 28. Oktober, um 17 Uhr lässt das Basler Gitarren-Duo «schö à deux», bestehend aus Noemi Locher und Esther Thommen, die Französin in Form eines musikalischen Portraits in der Kloster- und Pfarrkirche St. Michael in Schlatt-Paradies wieder aufleben. Hierbei handelt es sich um das zweite von sechs Konzerten in diesem Winterhalbjahr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 25 Franken. Für Jugendliche, Studenten mit Ausweis, IV-Bezüger und Inhaber der Kulturlegi ist der Eintritt frei.

Den restaurierten Kirchenraum beleben

Bereits zum 16. Mal organisiert der Verein der Freunde der Klosterkirche Paradies eine Konzertreihe. «Wir beleben damit den wunderschön restaurierten Kirchenraum und erweitern das kulturelle Angebot in der Region», schreibt Christoph Honegger, verantwortlich für die musikalische Programmgestaltung, auf der Website.

Das Publikum erwartet an diesem Abend energetische und fantasievolle Kompositionen, die Presti jeweils in ihren eigenen vier Wänden kreierte.