Fräuli & Läuli
«Als Stammkunde interessiert es mich, was es Neues gibt»: Frauenfelder Autogaragen sind am Wochenende erkundet worden

Neun Fachgaragen öffneten am Samstag bei bestem Spätsommerwetter ihre Tore, damit die neugierige Kundschaft sich aus erster Hand informieren konnte. Unter anderem die Garage Aigner AG und Auto Lang.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Die Innenausstattung eines Mercedes.

Die Innenausstattung eines Mercedes.

Bild: Andrea Stalder
Melanie Menz und Fredi Haltinner besuchen die Garage Aigner AG.

Melanie Menz und Fredi Haltinner besuchen die Garage Aigner AG.

Bild: Andreas Taverner

Einer der zahlreichen Besucher bei Garage Aigner AG ist Fredi Haltinner aus Frauenfeld. «Als Stammkunde interessiert es mich, was es bei Aigner Neues gibt», erklärt er seinen Besuch. Melanie Menz aus Ettenhausen schwärmt von einem KIA. «Preis, Leistung und Ausstattung überzeugen mich bei dieser Marke», sagt sie. Ihr nächstes Auto wird deshalb ein KIA sein, wie sie erklärt.

Roman, Theres und Urban Berchthold bei Auto Lang.

Roman, Theres und Urban Berchthold bei Auto Lang.

Bild: Andreas Taverner

Das Ehepaar Berchthold aus Felben-Wellhausen schaut sich bei Auto Lang nach einem Ersatz für ihr 20-jähriges Auto um. Theres Berchtold erklärt: «Da wir über keinen Elektroanschluss verfügen, kommt ein elektrisches Auto für uns nicht in Frage.» Ehemann Urban hätte am liebsten ein mit Wasserstoff angetriebenes Auto. Ihr Sohn Roman aus Frauenfeld sagt: «Meinen Eltern empfehle ich ein kleineres Fahrzeug, schliesslich sind sie nur noch zu zweit und nicht zu fünft wie früher.»

Verena Auf der Maur und Moritz Birrer interessieren sich für Mercedes.

Verena Auf der Maur und Moritz Birrer interessieren sich für Mercedes.

Bild: Andreas Taverner

Verena Auf der Maur aus Einsiedeln will sich zuerst informieren. «Mir gefällt die A-Klasse von Mercedes», sagt sie. Ihr Partner Moritz Birrer aus Bülach besucht das Autospektakel, um sich über die neueste Technik von Mercedes zu informieren.

Aktuelle Nachrichten