Flüssig backt es sich am einfachsten, mit innovativem Teig einer Firma aus Matzingen

Innovation gegen Lebensmittelverschwendung. Ein Flüssigvorteig der Matzinger Firma Veripan vereinfacht das Brotbacken daheim.

Claudia Koch
Drucken
Teilen
Veripan-Geschäftsführer Meiert J. Grootes mit Backwaren aus dem neuen Brotzauber-Flüssigteig.

Veripan-Geschäftsführer Meiert J. Grootes mit Backwaren aus dem neuen Brotzauber-Flüssigteig. 

(Bild: Donato Caspari)

Jetzt mal ehrlich: Wann haben Sie das letzte Mal ein Brot gebacken? Momentan sieht es so aus, als ob die Schweizer Bevölkerung mit acht Millionen verkauften Kilopäckchen Mehl genau dies beabsichtigt. Die Krux ist nur, dass Brotbacken mit dem heimischen Ofen nicht einfach ist. Zudem sind Hefewürfel zurzeit schwer zu finden. Wie kann verhindert werden, dass all das gekaufte Mehl in einem Jahr nicht im Abfall landet?

Zehnköpfiges Team entwickelt Ideen

Genau diese Frage stellte sich Meiert J. Grootes, Geschäftsführer der Veripan AG in Matzingen, die nachhaltige und gesunde Innovationen für die internationale Backindustrie entwickelt. Nach dem Motto «In jeder Krise liegen auch Chancen» setzte er sich vor gut zwei Wochen mit seinem zehnköpfigen Team zusammen, um Ideen für die Verwendung des Mehls umzusetzen. Grootes sagt: 

«Wir wollten ein Produkt entwickeln, mit dem ohne Vorkenntnisse und ohne spezielle Gerätschaften ein überzeugendes Resultat, sprich ein knuspriges Brot, gebacken werden kann.»

Zudem sollten die Anwendung einfach, der zeitliche Aufwand überschaubar und die restlichen Zutaten jederzeit erhältlich sein. Das Team probierte innert weniger Tage diverse Möglichkeiten aus, bis ein Flüssighefevorteig schliesslich alle Kriterien erfüllte. Grootes sagt dazu:

«Ich bin vom Resultat selber positiv überrascht.»

Der Flüssighefevorteig kann direkt nur mit Mehl, lauwarmem Wasser und etwas Salz gemischt und danach entweder in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer geknetet werden. Danach lässt man den Teig mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten ruhen, formt sodann zwei Brote, lässt diese um das Doppelte aufgehen und backt diese auf dem Backblech oder in einer Gusseisenpfanne.

So sieht der Flüssigteig aus.

So sieht der Flüssigteig aus.

(Bild: Donato Caspari)

«Brotzauber» als Marke ist international verwendbar

Da der Flüssighefevorteig bereits 72 Stunden vorfermentiert ist, entfällt die sonst übliche Gärzeit von gut 24 Stunden. «Uns ist die Geling-Garantie sehr wichtig, denn nur mit einem Erfolgserlebnis wird wirklich Brot gebacken», erklärt Grootes.

Nach den ersten erfolgreichen Tests, bei denen schmackhaftes Brot, luftige Zöpfe und Pizzen gebacken wurden, machte sich Grootes auf Namenssuche. Möglichst simpel und einzigartig sollte dieser sein. Grootes verrät:

«Brotzauber heisst das Produkt, für das wir bereits ein Logo und einen Flyer kreiert haben.»

Der Markenname kann gut in andere Sprachen übersetzt werden, da das Produkt in ganz Europa angeboten werden soll.

Was sportlich scheint, ist ein Prozess, den sich die Veripan AG seit der Gründung im Jahr 1992 mit über 2000 Produkten gewohnt ist. Grootes setzt alles daran, dass der Brotzauber-Flüssigvorteig in den nächsten drei Wochen in den Kühlregalen der Grossverteiler angeboten werden kann. Grootes sagt als Motivationsgrund:

«Als Innovationsschmiede sind wir verpflichtet, den Kopf nicht in den Sand zu stecken.»

Ausserdem brauche man im Moment etwas Positives, sagt Veripan-Geschäftsführer Grootes. «Nichts ist so einzigartig wie der Duft von frisch gebackenem Brot.»