Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fischinger Gewerbler setzen auf Parcours für Berufswahl

An seiner ersten Mitgliederversammlung blickte der Fischinger Gewerbeverein am Mittwochabend auf ein erfolgreiches Gründungsjahr zurück. Für den anstehenden zweiten Wahlgang des Gemeinderates gibt der Vorstand eine Empfehlung ab.
Christoph Heer
Gewerbepräsident Adrian Brühwiler leitet die Jahresversammlung im Genossenschaftsrestaurant Schuel Au. (Bild: Christoph Heer)

Gewerbepräsident Adrian Brühwiler leitet die Jahresversammlung im Genossenschaftsrestaurant Schuel Au. (Bild: Christoph Heer)

«Ein Freudentag sondergleichen für unsere Gemeinde, sagte unser noch amtierender Gemeindepräsident Willy Nägeli vor einem Jahr», blickte Adrian Brühwiler zurück. «Damals gründeten wir unseren Gewerbeverein, und schon an besagter Gründung nahmen 30 Mitgliedsfirmen teil, wobei wir daraufhin mit deren 37 Mitgliedern in das erste Vereinsjahr starteten.»

Der Präsident von Gewerbe Fischingen liess an der ersten Mitgliederversammlung die ersten zwölf Monate Revue passieren und bemerkte, dass der Gewerbeverein von Beginn an eine äusserst breite Unterstützung spürte. «Es stärkt uns den Rücken und gibt uns die Gewissheit, das Richtige zu tun, wenn wir wissen, dass der Gemeinderat, der Thurgauer Gewerbeverband, unsere kommunalen Gewerbler und die Bevölkerung hinter uns stehen.»

Das erste halbe Jahr stand ganz im Zeichen von administrativen und organisatorischen Arbeiten. Vorsätze fassen, Projekte definieren, erste Vorstandssitzung, die neue Homepage und vieles mehr, standen auf der Traktandenliste.

Doch nachdem sich die Mitgliederzahl von 37 auf aktuell 51 Firmen vergrössert hat, darf man mit Bestimmtheit zufrieden sein mit dem ersten Vereinsjahr und dem dahergehenden Wachstum.

Einen Schwerpunkt seines Wirkens setzt der Verein auf die Berufswahlförderung von Oberstufenschülern. «Wir pflegen ein sehr gutes Verhältnis zur Volksschule Fischingen», sagte Adrian Brühwiler. «Diese Zusammenarbeit werden wir weiterhin pflegen, so haben wir schon darüber diskutiert, wann es sinnvoll ist, die Oberstufenschüler mit der Berufswahl zu konfrontieren.»

Man werde in diesem Jahr ein neues Projekt lancieren. «Mit dem Berufsparcours werden wir den Schülern die Möglichkeit bieten, für wenige Stunden in den diversen Berufsgattungen Einblick zu nehmen. Dies hat aber noch nichts mit einer Schnupperlehre zu tun, es soll schlicht ein erster Kontakt in die unterschiedlichsten Berufsfelder sein.»

Der Gewerbeverein arbeitete auf Anfrage der Interpartei aktiv in der Findungskommission für die im Februar stattgefundene Gemeindepräsidentenwahl mit. Bekanntlich entschied diese der bis dahin amtierende Gemeinderat René Bosshart (CVP) für sich. Für die entstandene Vakanz stellen sich nun Alfons Brühwiler (CVP) und Daniel Bürgi (FDP) zur Wahl, Wahltermin ist der 24. März. Der Vorstand von Gewerbe Fischingen hat sich dazu entschlossen, Daniel Bürgi zu unterstützen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.