Fischingen
Keine Beizenfasnacht in Fischingen

Der Fischinger Gemeinderat lässt für die kommende Fasnacht keine dekorierten Beizen zu. Die Jubla hat ihren Fasnachtsumzug und den Kindermaskenball ebenfalls abgesagt.

Olaf Kühne
Merken
Drucken
Teilen
Auf dekorierte Beizen müssen die Fischinger heuer verzichten.

Auf dekorierte Beizen müssen die Fischinger heuer verzichten.

(Bild: Nana do Carmo)

Dass Corona eingefleischten Fasnächtlern einen Strich durch die Rechnung macht, ist eigentlich längst klar. So hat im Hinterthurgau der Fasnachtsverein Aadorf bereits im September, also lange vor der zweiten Welle der Pandemie, bekanntgegeben, dass er auf seinen Fasnachtsumzug im Januar verzichtet und sich lieber gleich auf 2022 konzentrieren will.

Ende Oktober erwischte es dann mit der Sirnacher Fasnacht auch den grössten derartigen Anlass in der Region. Fasnachtspräsident Marco Meuri sagte gegenüber unserer Zeitung, dass man zwar alle erdenklichen Szenarien geprüft habe, aber letztlich zum Schluss gekommen sei, dass eine weitere Planung angesichts der aktuellen Situation keinen Sinn ergebe. Auch in Sirnach arbeitet man deshalb nun bereits am 2022er-Umzug.

Zur Fasnacht gehört, zumindest im Hinterthurgau, die Beizenfasnacht. Nun ist es aber nicht so, dass ein Gastronom, sofern er denn überhaupt will, sein Lokal einfach fasnächtlich dekorieren darf. Vielmehr regelt das Paragraf 24 der Thurgauer Gastronomieverordnung: «Fasnachtsdekorationen sind während höchstens sechs Wochen vom 2. Januar bis zwei Wochen vor Ostern zulässig.» Wann genau diese sechs Wochen starten, legt kommunal der jeweilige Gemeinderat fest.

In Fischingen hat die Behörde nun von diesem Recht Gebrauch gemacht: Sie untersagt dekorierte Lokale während der Fasnacht 2021. «Dekorierte Beizen leben vom fröhlichen Miteinander», schreibt der Gemeinderat in seiner Mitteilung. Angesichts der geltenden Schutzmassnahmen für das Gastgewerbe und der anderen aktuellen Umstände sei es jedoch unverantwortlich, eine «Beizenfasnacht in der bisherigen Form» durchzuführen.

Somit müssen die Fischinger auf jegliche Fasnacht verzichten. Zwar stand diese Woche noch der Kindermaskenball in der Internetagenda der Jubla Fischingen. Nach Nachfrage unserer Zeitung ist nun aber auch dieser Anlass mit dem Vermerk «abgesagt» ergänzt.