Fichen-Komödie «Moskau einfach» mit Sondervorstellung in Frauenfeld

Regisseur Micha Lewinsky und Produzent Olivier Zobrist sind am 16. Februar zu Gast im Cinema Luna in Frauenfeld

Drucken
Teilen
Mike Müller als Staatschützer Marogg, der seinen Schützling auf Undercover-Mission schickt..

Mike Müller als Staatschützer Marogg, der seinen Schützling auf Undercover-Mission schickt..

Bild: PD

(red) Der Autor und Filmemacher Micha Lewinsky («Nichts passiert», «Die Standesbeamtin») ist ein alter Bekannter im Frauenfelder Cinema Luna. Am Sonntag, 16. Februar, stellen er und Produzent Olivier Zobrist dem Publikum ihren neuen Film «Moskau Einfach» vor. Die Vorstellung im Kino unmittelbar hinter dem Frauenfelder Bahnhof beginnt um 17. 30 Uhr.

Die Dialekt-Komödie über einen braven Polizisten, der in den 80er-Jahren ins Zürcher Schauspielhaus eingeschleust wird, um die Linken zu bespitzeln und die Schweiz vor dem Kommunismus zu schützen, hat das Zeug zum grossen Publikumshit. Eine der Hauptrollen spielt Mike Müller («Der Bestatter») als Chef des jungen Polizisten Viktor Schuler (Philippe Graber). Schuler bewirbt sich undercover als Statist beim Zürcher Schauspielhaus. Nach der Premiere an den Solothurner Filmtagen feiert die Komödie am 3. Februar ihren Start in den hiesigen Kinos.

Hinweis:
Weitere Infos unter www.cinemaluna.ch