Felben-Wellhausen
Der neuer Gemeindeschreiber und Nachfolger des interimistischen Amtsinhabers heisst Nico König

Die politische Gemeinde Felben-Wellhausen hat ab 1. Oktober einen neuen Gemeindeschreiber. Er ist 25-jährig und löst den interimistisch tätigen Armin Jungi ab, der nach dem Abgang von Alexandra Wyprächtiger nach Arbon übernommen hat.

Merken
Drucken
Teilen
Die 2900-Einwohner-Gemeinde Felben-Wellhausen liegt im Thurtal unterhalb des Schlosses Wellenberg (im Vordergrund).

Die 2900-Einwohner-Gemeinde Felben-Wellhausen liegt im Thurtal unterhalb des Schlosses Wellenberg (im Vordergrund).

Bild: Andrea Stalder

(red) Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung von vergangener Woche Nico König zum neuen Gemeindeschreiber der politischen Gemeinde Felben-Wellhausen gewählt. Der gebürtige Kreuzlinger absolvierte seine Ausbildung zum Kaufmann EFZ bei der kantonalen Verwaltung Thurgau. Nach Abschluss der Berufslehre arbeitete er im Amt für Raumentwicklung sowie aktuell als Sachbearbeiter Einbürgerung im Amt für Handelsregister und Zivilstandswesen, heisst es in einer Mitteilung von Armin Jungi, seit dem Abgang von Alexandra Wyprächtiger Gemeindeschreiber ad interim.

Nico König Gemeindeschreiber in Felben-Wellhausen, ab 1.Oktober.

Nico König Gemeindeschreiber in Felben-Wellhausen, ab 1.Oktober.

Bild:PD

Berufsbegleitend lässt sich Nico König zurzeit zum Verwaltungsökonomen ausbilden. Der 25-Jährige wohnt in Weinfelden und engagiert sich in seiner Freizeit als Spieler und Nachwuchstrainer im Eishockeysport. Nebst seiner offenen Persönlichkeit sieht der Gemeinderat trotz des jungen Alters des neu gewählten Gemeindeschreibers dessen Erfahrung aus verschiedenen Ämtern der kantonalen Verwaltung als gute Voraussetzungen für das Gemeindeschreiberamt. Der Gemeinderat wünscht Nico König einen guten Start in Felben-Wellhausen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit ab Oktober. König ersetzt Alexandra Wyprächtiger, die per 1. Juli ihre neue Stelle als Arboner Stadtschreiberin antreten wird. (red)