Glosse

Fehlender grüner Ball

Murgspritzer über den Zusammenhang zwischen dem Gesetz des Schwächeren in der Nautik und dem Umgang im Frauenfelder Strassenverkehr mit Taxis, anderen Automobilisten, Fussgängern und Velofahrern.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
Fahrzeuge von Taxifahrern zeichnen sich durch gelbe Täfelchen auf dem Dach aus. (Bild: Max Eichenberger (9. Januar 2018))

Fahrzeuge von Taxifahrern zeichnen sich durch gelbe Täfelchen auf dem Dach aus. (Bild: Max Eichenberger (9. Januar 2018))

Nein, mit den bevorstehenden Wahlen und möglichen Trends dazu haben folgende Zeilen nichts zu tun. Viel eher geht es darin um verkehrstechnische Vortrittsregeln. In der Nautik lernen nicht nur gebürtige Seebuben, dass das Gesetz des Schwächeren gilt. So erhalten Segelboote Vorfahrt gegenüber Ruderbooten, die wiederum Vortritt gegenüber motorisierten Schiffen haben. Einzig ein drehendes Blaulicht der Polizei oder Kursschiffe mit einem grünen Vorrangball haben mehr Anspruch auf Vorfahrt.

Samuel Koch.

Samuel Koch.

Nur, was hat das mit der Stadt Frauenfeld zu tun? – Hiesige Taxifahrer halten sich nicht ans (im Strassenverkehr inoffizielle) Gesetz des Schwächeren. Gewöhnlichen Automobilisten geht es ebenso wie Fussgängern oder Velofahrern: Sie ziehen gegenüber Taxis oft den Kürzeren. Klar, anderswo herrschen noch ganz andere Zustände. Gewiss, geübtere Chauffeure als jene der Taxis gibt es wohl nur bei Transportunternehmen. Statt der gelben Täfelchen hat man bisher auf dem Dach der Taxis aber noch nie einen grünen Vorrangball gesehen. Und sind die Taxis nach ihren Eilfahrten zurück am Bahnhofsplatz, müssen sie ohnehin auf die nächsten Fahrgäste warten.

Glosse

Wetten zum Aufpäppeln

Murgspritzer zur Schmach des FC Gemeinderat gegen die Stadtverwaltung. Mit einer hypothetischen Wette hätte sich ein Teil eines nächsten Frauenfelder Stadtfestes finanzieren lassen, was den geschundenen Sportlerseelen zugute gekommen wäre.
Samuel Koch